Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg 3,6 Millionen Euro für die Erweiterung
Lokales Segeberg 3,6 Millionen Euro für die Erweiterung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 12.03.2019
Von Nicole Scholmann
Doris Pless (von links), Simon Herda, Holger Fischer und Angelika Wendt stellen die Pläne zur Erweiterung der Schule in Seth vor. Quelle: Nicole Scholmann
Seth

 „Wir sind Platz mäßig an unsere Grenzen gekommen, die Schule platzt aus allen Nähten“, erläuterte Rektorin Wendt. Derzeit besuchen 208 Jungen und Mädchen aus Seth und den Nachbarorten die Schule. Die erste und zweite Klasse laufen dreizügig, die dritte und vierte zweizügig. Unter den Schülern sind mehrere mit Handicaps und Auffälligkeiten. „Integration wird bei uns bereits seit 1991 aktiv betrieben“, machte Wendt deutlich.

Die Raumnot wird derzeit besonders deutlich, weil drei Kinder mit autistischen Störungen dort zur Schule gehen. „Diese Kinder brauchen auch mal einen Rückzugsort. Und es ist unglaublich schwer, bei uns einen freien Raum zu finden“, sagte Wendt.

Betreute Grundschule braucht Räume

Auch die betreute Grundschule gerät an ihre Kapazitätsgrenze. 120 Kinder werden dort in den Betreuungszeiten morgens ab 6.30 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn sowie nach Schulende bis 17.30 und freitags bis 15.30 Uhr beschäftigt, sodass die Eltern unbesorgt ihrer Arbeit nachgehen können. „Die Tendenz ist steigend“, erklärte Doris Pless. Es werde dringend Platz für die betreute GS benötigt. 

Fünf neue Klassenräume sowie drei Nebenräume, dazu eine Erweiterung der Mensa, die Dachsanierung des alten Gebäudes und die Neugestaltung des Eingangsbereiches stehen auf der Agenda. „Wir hoffen, dass der Bauantrag bis Mai genehmigt ist“, sagte Pless. So schnell wie möglich solle dann Baubeginn sein, denn zum Jubiläum der Schule im kommenden Jahr sollen bereits die neuen Räume präsentiert werden können. Die Grundschule wird dann 50 Jahre alt. Für Seths Bürgermeister Simon Herda ist die Schule vor Ort sehr wichtig für die Gemeinde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das 100-jährige Jubiläum vom Gemischten Chor Leezen wirft seine Schatten voraus. Da heißt es jeden Montag im Saal des Hotels Teegen üben, üben, üben. Tiefe Töne fehlen allerdings ein wenig. Es mangelt an Männerstimmen, obwohl das Ensemble seine Wurzeln als Männerchor hatte.

Harald Becker 12.03.2019

Der „Sonderkommission Wohnung“ der Polizeidirektion Segeberg ist ein Schlag gegen Einbrecher gelungen. Ein Litauer (49) ist verhaftet worden, dem sechs Einbrüche in Norderstedt und Hamburg zwischen Juni 2018 und Januar 2019 zur Last gelegt werden.

Gerrit Sponholz 12.03.2019

Die erste Gleichstellungsbeauftragte Henstedt-Ulzburgs, Susanne Hild, hatte es vor 25 Jahren nicht leicht. Ein Rückblick, die derzeitige Lage und ein Blick in die Zukunft standen im Mittelpunkt des Festaktes. Svenja Gruber feierte mit ihren Vorgängerinnen Hild, Annegret Horn und 100 Gästen.

Nicole Scholmann 11.03.2019