Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Grundstein für Seniorenwohnhaus gelegt
Lokales Segeberg Grundstein für Seniorenwohnhaus gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 08.10.2018
Von Harald Becker
In Henstedt-Ulzburg wurde jetzt feierlich die Grundsteinlegung einer Wohnanlage für Senioren vom Investor und Bauherr Michael Demandt (Mitte), Bürgermeister Stefan Bauer (links) und Wolfgang Keuffel (ehemaliger Kirchenvorstandsvorsitzender der Kreuzkirche) vollzogen. Quelle: Harald Becker
Henstedt-Ulzburg

  Die Grundsteinlegung mit einer entsprechenden Zeitkapsel, die mit Bauplänen, Münzen und der Segeberger Zeitung bestückt wurde, nahm der 71-jährige Investor Michael Demandt, Bürgermeister Stefan Bauer und Wolfgang Keuffel (frühere Vorstandvorsitzende der Kreuzkirchengemeinde) vor.

47 Wohnungen entstehen in dem Haus. Überwiegend für Senioren sind die barrierearm geplanten Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen (50 bis 75 Quadratmeter) gedacht.

Das Bauvorhaben ist zu 60 Prozent öffentlich gefördert. Dies bedeutet, dass auch Mietinteressenten mit geringen Einkommen und entsprechendem behördlichen Nachweis zum Zuge kommen können. „Für Mieter mit Wohnberechtigungsschein wird der Quadratmeter 5,40 Euro kosten, für die freifinanzierte Wohnung wird der Quadratmeterpreis bei 9,50 Euro liegen. Beides versteht sich als Nettokaltmietpreis“, erklärte Demandt, der nach eigenen Angaben schon für 50 Prozent der Wohnungen Interessenten hat. Insgesamt werden rund 3070 Quadratmeter Wohnraum und 45 Parkplätze geschaffen.

Auch Tagespflegeplätze sind vorgesehen

Die 47 Wohneinheiten beinhalten auch 14 Tagespflegeplätze und 12 Wohnungen in einer Hausgemeinschaft für Demenzerkrankte. Als Träger dieser Einrichtung fungiert die Diakonie Alt-Holstein, die mit dem Investor auch an anderen Standorten in Schleswig-Holstein zusammenarbeitet. „Die Diakonie hatte mich gebeten auch für Henstedt-Ulzburg ein entsprechendes Bauvorhaben zu planen. Die gute Zusammenarbeit mit der Diakonie hat dann für mich den Ausschlag gegeben, hier zu investieren“, erklärte Bauunternehmer Michael Demandt. „Beim Verkauf des Grundstücks war uns wichtig, dass Menschlichkeit, die medizinische Versorgung und auch geistliche Belange zusammenfinden. Das haben wir erreicht“, berichtet Wolfgang Keuffel über die Verkaufsverhandlungen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 29. Gewerbe- und Industrieschau in Wahlstedt (Gewa) zeigte am Wochenende einen vielfältigen Querschnitt der heimischen Wirtschaft. Aber auch auch Vereine und Verbände nutzten die Messe, um ihre Arbeit zu präsentieren. Mit rund 17000 Besuchern war Messechef Armin Reher rundum zufrieden.

Michael Stamp 07.10.2018
Segeberg Feuerwehr im Großeinsatz - Flammen vernichten Maschinenhalle

Nur noch ein Schuttberg ist übrig von der Scheune auf dem Makelsberg in Negernbötel. Ein Großfeuer vernichtete die 300 Quadratmeter große Maschinenhalle in der Nacht auf Sonntag. Tiere und Menschen kamen nicht zu Schaden. Probleme bereitete den Einsatzkräften aber die stockende Wasserversorgung.

07.10.2018

Aus einer für viele fremden Welt berichtete Tonny Katumba aus Uganda, der zurzeit Gast bei einem Landwirt in Föhrden-Barl ist. Anlässlich des Erntedankfestes berichtete er im Bramahus von seiner Heimat. Dort engagiert er sich für eine Vorschule, denn Bildung bedeutet sozialen Aufstieg.

Jann Roolfs 07.10.2018