Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Erlöserkirche wird saniert
Lokales Segeberg Erlöserkirche wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 14.09.2018
Von Nicole Scholmann
Manfred Hobe zeigt das verrostete Giebelkreuz aus Metall. Es muss aufwändig saniert werden. Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

An den vier Ecken des Kirchenschiffes sind kleine Türme, die mittlerweile nicht nur was das Mauerwerk angeht sanierungsbedürftig sind. Auch die Eindeckung sprich die Schindeln hatten sich immer mehr gelöst und waren zu einer Unfallgefahr geworden. Die hübschen so genannten Dachbekrönungen müssen, weil alle vier Rost angesetzt haben, erneuert werden. Die Bekrönung ist ein Metallgestell auf der Spitze der Turmkonstruktionen.

An der Giebelkante rechts neben dem Kirchturm muss eine Fuge durch eine Kupferblende abgedeckt werden, da die Mörtelfuge in der Höhe nur schwer in Ordnung gehalten werden kann. Um ein einheitliches Bild zu schaffen, soll auch auf der linken Seite diese Blende angebracht werden.

Ein weiteres Problem waren die Fallrohre aus Kupfer, die das Regenwasser aus den Rinnen ins Erdreich transportierten. Bei Starkregen ist es häufig aufgetreten, das es zum Rückstau in der Fallleitung gekommen war. Das hatte eine Durchfeuchtung im Innenbereich neben dem Altar zur Folge.

Auch die Fugen in den Außenwänden des beliebten Gotteshauses brauchten eine Auffrischung. Da die Sanierungsarbeiten im engen Austausch mit der Denkmalschutzbehörde stattfindet, musste der Maurer zunächst eine Probenverfugung anlegen, denn die Fugenfarbe des originalen Materials soll genau getroffen werden.

Zwei dicke Überraschungen kamen erst beim genauen Hinsehen zutage, wie Manfred Hobe, Baubeauftragter der Kirchengemeinde und Mitglied im Bauausschuss, erläuterte. Zum einen war schnell klar, dass das goldene Kreuz am Dachgiebel im hinteren Bereich der Kirche umfangreich überarbeitet werden muss. „Das musste runter, es ist total verrostet“, sagte Hobe. Eine weitere Überraschung seien die Bekrönungen auf den vier Türmchen gewesen, die zum Teil nur noch vom Rost gehalten wurden.

Gerade diese beiden unerwünschten Überraschungen werden die geplanten 55.000 Euro Kosten in die Höhe treiben. Hobe hofft, dass sich vielleicht Menschen finden, die in ihr Portemonnaie greifen und der Kirchengemeinde eine Geldspende zukommen lassen. Er ist täglich auf der Baustelle und freut sich über die Handwerker, die mit großem Engagement und Eifer bei der Sache sind. Vier bis sechs Wochen sollen die Arbeiten dauern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird ein Tag der Entscheidung in Klein Rönnau: Soll die Planung für das Neubaugebiet hinter der Seniorenwohnanlage am Chausseebaum aufgehoben werden – Ja oder Nein? 1422 Klein Rönnauer ab 16 Jahren haben am Sonntag die Wahl.

14.09.2018

Übernimmt der Kreis den Eigenanteil der Kommunen am Schülerbusverkehr und auch die selbstständigen Stadtverkehre von Bad Segeberg, Kaltenkirchen und Bad Bramstedt? Dies sieht ein Konzept von Claudius Mozer von der SVG Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft vor. Es geht um zwei Millionen Euro.

Gerrit Sponholz 14.09.2018
Segeberg Schwerkranke Djelly - Autokauf rückt näher

Für die Eltern ist es wie ein Wunder. Der Kauf eines Autos für ihre schwerkranke Tochter Djelly aus Lentföhrden rückt mit Hilfe sehr vieler Spender in greifbare Nähe.

14.09.2018
Anzeige