Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Neuer Bürgervorsteher geheim gewählt
Lokales Segeberg Neuer Bürgervorsteher geheim gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 13.06.2018
Von Nicole Scholmann
Mariano Cordova (WHU, rechts) ist neuer Bürgervorsteher und sitzt in der Gemeindevertretung neben Bürgermeister Stefan Bauer. Quelle: Nicole Scholmann
Henstedt-Ulzburg

Die CDU hatte geheime Wahl beantragt, weil die Christdemokraten laut Fraktionsvorsitzender Dr. Dietmar Kahle ein Problem damit haben, dass Cordova von der Wählergemeinschaft WHU auch als stellvertretender Vorsitzender im Finanz- und Wirtschaftsausschuss vorgeschlagen worden war. Das passe nicht zur neutralen Position eines Bürgervorstehers. Rechtlich sei das zwar in Ordnung, „politisch aber problematisch“. 

Nach dem Wahlgang der 32 anwesenden Gemeindevertreter verkündete Horst Ostwald (SPD) als ältestes Mitglied des Gremiums das Ergebnis. 18 Kommunalpolitiker stimmten für Cordova, 14 verweigerten ihre Unterstützung. 

In der neuen Gemeindevertretung hat die WHU zehn Sitze, die CDU neun, die SPD sechs, die BFB fünf und die FDP drei. 

Neue Stellvertreter von Bürgermeister Stefan Bauer sind Wilhelm Dahmen (WHU), Claudia Meyer (CDU) und Nadine Braasch (SPD). Stellvertretende Bürgervorsteher sind Henry Danielski (CDU) und Rudi Hennecke (SPD). 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem Brand vor fünf Jahren steht das einst stolze Hotel Gutsmann in Bad Bramstedt leer und verfällt zusehends. Der Eigentümer, die Primecity Invest, scheut die hohen Sanierungskosten. Ein Manager bedauerte zwar den Verfall, das Haus werde in nächster Zeit aber nicht wieder zu eröffnet.

Sylvana Lublow 13.06.2018

Zu einer großen Feuerwehrübung rückten am Dienstagabend rund 80 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Trappenkamp, Bornhöved, Gönnebek sowie die Technische Einsatzleitung und Oersdorf aus. Kulisse für die Übung war ein abrissreifes Wohnhaus nahe der Landesturnschule in Trappenkamp.

Kerstin Tietgen 12.06.2018

Michael Kapteina aus Schmalfeld staunte nicht schlecht, als er in seinem Garten auf die Stoßstange eines wohl rund 60 Jahren alten VW Käfers stieß. Zusammen mit seinem Nachbarn Stefan Diehr – ein leidenschaftlicher VW-Fan und Käfer-Experte – legte er die blechernen Überreste des Autos frei.

Lutz Timm 12.06.2018