Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Schule beeindruckte Juroren
Lokales Segeberg Schule beeindruckte Juroren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 11.01.2018
Von Lutz Timm
Sören Thormälen (von links), Conner Vehring, Iwan Gören, Kim Lale Gaida und Mara Rudolph haben den Juroren das Alstergymnasium in Henstedt-Ulzburg präsentiert. Quelle: Lutz Timm

„Ich glaube, die waren ziemlich zufrieden mit der Schule“, sagt Sören Thormälen überzeugt. „Aber es gibt auch einfach wenig zu meckern.“ Zusammen mit vier weiteren Schülern des Alstergymnasiums gehörte er zu den „Repräsentanten der Schülerschaft“ und führte die vierköpfige Jury des Deutschen Schulpreises zwei Tage lang durch das Gebäude. Begleitet wurden sie dabei von einem Kamerateam der ARD, die als Medienpartner auftritt.

Die Bildungsexperten achteten auch auf die Vielfalt

Erst kurz vor Weihnachten hatten Schulleitung, Lehrer und Schüler erfahren, dass die Juroren direkt nach Ferien nach Henstedt-Ulzburg kommen, um das Gymnasium zu inspizieren. Die Experten achteten dabei auf Kriterien aus verschiedenen Bereichen. Dazu gehörten unter anderem die Leistungen der Schüler, das Schultheater und die Unterrichtsqualität. Auch der Umgang mit Vielfalt, Verantwortung und das Schulklima sowie außerschulische Partner wurden inspiziert, ebenso die Entwicklung der Schule als Institution.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Volkshochschule (VHS) der Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist eine Erfolgsgeschichte: VHS-Leiter Dr. Jochen Brems hatte bei der Vorstellung des neuen Semesters fürs Frühjahr eine äußerst positive Nachricht im Gepäck. Das vergangene Jahr war das erfolgreichste der Geschichte der Volkshochschule.

Nicole Scholmann 10.01.2018

Die Radfahrerproblematik im Straßenzug Landweg/Bimöhler Straße wird sich wohl doch nicht so lösen lassen, wie sich die Stadt Bad Bramstedt dies vorgestellt hat. Die Kreisverkehrsaufsicht will das Radfahren auf dem Bürgersteig nicht mehr erlauben, wenn die Straße ab April 2018 umgebaut wird.

Einar Behn 10.01.2018

Moderner, größer, mit Platz für spätere Erweiterungen: In Elmshorn wächst eine neue Kooperative Regionalleitstelle West. Über sie koordiniert die Polizei auch ihre Einsätze im Kreis Segeberg. Mehr als 20 Millionen Euro investiert der Kreis Pinneberg. Im Sommer soll die Leitstelle eingeweiht werden.

Gerrit Sponholz 10.01.2018
Anzeige