3 ° / -4 ° Schneeschauer

Navigation:
Bürgeraktiv feiert 70. Geburtstag

Henstedt-Ulzburg Bürgeraktiv feiert 70. Geburtstag

Der Verein Bürgeraktiv aus Henstedt-Ulzburg hat in diesem Jahr einen guten Grund zum Feiern: Vor sieben Jahrzehnten hatte sich die heute etwa 830 Mitglieder starke Vereinigung – damals noch unter dem Namen Hausfrauenbund Ulzburg – gegründet. Das soll im November gefeiert werden.

Voriger Artikel
Maisdreschen im Februar
Nächster Artikel
Vom echten auf Holzpferd umgesattelt

Annemarie Wenk (links) und Bärbel Witte freuen sich über das 70-jährige Bestehen des Vereins Bürgeraktiv. Jetzt wurde das 17. Halbjahresprogramm veröffentlicht.

Quelle: Nicole Scholmann

Henstedt-Ulzburg. Auf Initiative des damaligen Bürgermeister Emil Hansen gründeten 41 Ulzburger Frauen den Hausfrauenbund, der die Gemeinschwester Emma unterstützen wollte. Dank der finanziellen Hilfe konnten die Kosten für eine Wohnung und die Heizung für Schwester Emma, die immer mit dem Fahrrad im Ort unterwegs war, übernommen werden.

Im Laufe der Jahrzehnte wandelten sich die Vereinsaufgaben hin zur Seniorenarbeit. Es wurden in den 70er Jahren die ersten Ausfahrten veranstaltet, die für viele die erste Möglichkeit zum Verreisen war. Dazu kamen Vorträge und Tanznachmittage. Der Umschwung kam 2002, als der Hausfrauenbund zu Bürgeraktiv wurde. „Der Verein hat sich der Zeit angepasst“, erklärte Vorsitzende Annemarie Wenk.

Für zwölf Euro Jahresbeitrag bietet Bürgeraktiv zwei umfangreiche Halbjahresprogramme mit festen Gruppen wie einer neuen Wandergruppe, Nähkreise, Fahrradcliquen und einen Scrabbel-Treff. Das neue Frühjahr-/Sommerprogramm ist gerade herausgekommen und will für Jeden etwas bieten. „Die Nachfrage nach dem Heft Zeitlupe ist inzwischen sehr groß“, freute sich Wenk, die große Unterstützung durch ihre Stellvertreterin Bärbel Witte erfährt.

Zum Halbjahresprogramm gehören Kino in der Kulturkate, Autorenlesung, Kunstwanderung und Konzerte. Höhepunkte werden, da sind Wenk und Witter sich sicher, die Ausfahrten sein. Unter anderem geht es Itzehoe, in die Geltinger Birk, nach Meldorf und an die Ost- sowie Nordsee. Die Reisen führen in diesem Jahr nach Gotland sowie nach München und ins Alpenvorland.

Das 70-jähriger Bestehen soll am 3. und 4. November gefeiert werden. Am ersten Tag ist ein Ball geplant, am Sonntag eine Kaffeerunde im Stil einer Geburtstagsfeier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Segeberg 2/3