Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Unterricht statt Millionenpublikum
Lokales Segeberg Unterricht statt Millionenpublikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 25.11.2018
Von Gunnar Müller
Der Iraker Dashti Shikhah gibt in Ellerau Englisch-Unterricht an der VHS für Kinder. Dabei begleitet ihn auch sein Sohn Nawaz. Quelle: Gunnar Müller
Ellerau

2011 erhielt er seinen Bachelor in Englisch an der Salahadin-Universität in Erbil, der größten Universität der autonomen Region Kurdistans im Norden des Irak, im selben Jahr auch an der Nottingham-Universität in England. Lernte Jounalismus beim britischen Sender BBC. „Ich verdiente gutes Geld, hatte einen sicheren Job.“ So war Shikhah Nachrichtensprecher beim kurdischen Sender „Rudaw“, produzierte bei „Kurdistan24“ Nachrichtensendungen und Reportagen. Besonders diese brachten den jungen Kurden in Bedrängnis: „Ich war eingetaucht in Ermittlungen zur Sicherheit.“ Durch seine Recherchen kannte er das Geflecht des Terrors und die islamistischen Hintermänner des „Islamischen Staates“ (IS), der sich von Syrien aus immer weiter ausbreitete. Und die ihn bedrohten.

So sei er mehrfach – auch körperlich – attackiert worden, sah keine Zukunft mehr für seine Frau, den kleinen Sohn Nawaz und sich selbst. „Meine Heimat ist Erbil, aber mein Leben war zerstört und deshalb floh ich mit meiner Familie.“ Mit dem Flugzeug flogen sie nach Deutschland, beantragten nach der Landung Asyl. „Alles legal.“

Wunsch nach Integration

Kathrin Pfützner, Leiterin der Volkshochschule in Ellerau, kann sich noch gut erinnern, wie Shikhah mit einem Betreuer vom Willkommensteam zu ihr ins Büro kam: „Er kam mit seinen Zeugnissen und ich entschloss mich, ihm eine Chance zu geben.“ Zwar sei es etwas ungewöhnlich, einen freien Mitarbeiter ohne geklärten Aufenthaltsstatus zu haben, „aber gerade sein Engagement, sich zu integrieren, hat mir gefallen.“ Eine VHS sei immer auch ein Ort des Miteinanders und der Begegnung, offen für alle Menschen. „Die Resonanz auf Dashti ist gut.“

Asyl: Langes Warten auf Bescheid

20 Minuten bis zum Unterricht. Shikhah sitzt in einem Klassenzimmer auf einem viel zu kleinen Stuhl, vor ihm ein brauner Holztisch, wie er in Tausenden Grundschulen steht. In einem Einkaufsbeutel trägt er einen großen Spielkasten „Englisch für Kids – es blinkt wenn’s stimmt!“. Das ist sein neues Leben.

Der 30-Jährige ist nicht verbittert. Er liebe es, den Kleinen Englisch beizubringen, auch im Irak sei er bereits Englischlehrer gewesen. Aber enttäuscht sei er dennoch von den Behörden, so sehr er die deutschen Regeln eigentlich möge. „Ich lerne nur Deutsch durch meine Kinder und das Fernsehen – Kinderfernsehen.“ Das Gespräch mit ihm findet großteils auf Englisch statt, er verstehe Deutsch, gut sogar. Aber antworten falle ihm in seiner Zweitsprache leichter. Seit zwei Jahren warte er zuhause auf einen Bescheid, der es ihm erlaube zu arbeiten – oder zu studieren. Oder zumindest einen Integrationskurs zu besuchen.

Dashtis neues Leben in Norddeutschland

Shikhah würde gerne seinen Master zu Ende bringen und dann wieder als Journalist arbeiten. Stattdessen beziehe er ungewollt Hartz-IV, würde aber lieber sich und seine Familie selbst ernähren, nicht auf andere angewiesen sein.

Auch seinen Kurs an der Volkshochschule habe man ihm erst nach einer Intervention der VHS-Leiterin Katrin Pfützner gestattet. Ziemlich stolz postet er das Foto des Lehrauftrages auf seinem Facebook-Profil. Hunderte Reaktionen folgen: Daumen nach oben und Herzchen.

Dankbares Publikum

Noch fünf Minuten bis zum Unterricht. Die ersten Kinder trudeln ein, geben Shikhah die Hand, rücken mit ihm die Tische zu einem kleinen Rechteck zusammen. Mitten unter ihnen sitzt Nawaz, Dashtis Sohn, der hier in Ellerau zur Grundschule geht. Mit Spielen und Malen beginnt der Unterricht. Englisch und Deutsch, Kinder und Dashti – beide Seiten lernen.

Statt eines Millionenpublikums, die Dashti Shikhah früher regelmäßig in seinen Nachrichtensendungen gesehen hat, sitzt nun ein Dutzend Fünf- bis Siebenjähriger vor ihm und hört ihm aufmerksam zu.

Dashti Shikhah war im Irak als Nachrichtensprecher, Moderator und Produzent für große Sender tätig.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weihnachtliche Stimmung soll bei einer neuen Veranstaltung auf dem Otto-Flath-Gelände an der Bismarckallee in Bad Segeberg aufkommen. Beirat und Förderkreis veranstalten am Freitag, 30. November, eine Krippenausstellung. Beginn des Abends, zu dem Musik und heiße Getränke gehören, ist um 19 Uhr.

Michael Stamp 24.11.2018

Daraus könnte der Beginn einer langen Freundschaft werden: Am Dienstag, 27. November, gibt das Bundespolizeiorchester Hannover ein Benefizkonzert für die Tafel Bad Bramstedt. Bundespolizeipräsident Bodo Kaping zeigte sich in der Vorbesprechung beeindruckt und will nun auch längerfristig helfen.

Einar Behn 24.11.2018

Wer noch auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk ist: Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor kommen am Sonnabend, 19. Januar, zum wiederholten Mal nach Kaltenkirchen in die Michaeliskirche. Karten für dieses Konzert gibt es ab sofort im Vorverkauf. Konzertbeginn ist um 15 Uhr.

Sylvana Lublow 23.11.2018