Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Das reinste Verkehrschaos
Lokales Segeberg Das reinste Verkehrschaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 09.09.2018
Von Klaus-Ulrich Tödter
Eine Fahrt im Jumper sorgte auf dem Kaltenkirchener Jahrmarkt für Nervenkitzel. Quelle: Klaus-Ulrich Tödter
Anzeige
Kaltenkirchen - Henstedt-Ulzburg

Der Besucherzuspruch war wieder riesig. Riesig waren aber auch die Verkehrsprobleme, die besonders durch die Autobahnbaustelle an der Zufahrt zu Dodenhof hervorgerufen wurden. Wer sein Auto dort geparkt hatte, brauchte gut eine halbe Stunde, um das Gelände überhaupt wieder verlassen zu können und auf die Kieler Straße zu gelangen.

Zur Eröffnung ein Regenguss

Mit der offiziellen Eröffnung des Marktes am Freitag, 7. September, um 15 Uhr hatte Bürgermeister Hanno Krause gleichzeitig auch die Regenschleusen geöffnet, denn punktgenau prasselte ein Wolkenbruch auf die Besucher nieder.

Und auch um 20.45 Uhr wurde es noch einmal richtig nass. Doch das nahmen viele Besucher in Kauf, denn sie wollten Zeuge des großen Feuerwerks werden, das auch dieses Jahr traditionsgemäß um 22 Uhr gestartet wurde. Danach leerte sich der Markt schlagartig.

Händler waren am Sonnabend sehr zufrieden

Dafür war der Sonnabend dann grandios. „Da haben die Händler dann die Mindereinnahmen vom Freitag wieder wett machen können“, sagt Marktmeister Werner Finnern.

Rund um das Festgelände war alles zugeparkt. Großer Beliebtheit erfreut sich stets der riesige Dodenhof-Parkplatz, der Festplatzbesuchern kostenlos zur Verfügung steht. Von dort ist es zum Markt nicht weit. Doch er entpuppte sich als Nadelöhr.

Wer aus Richtung Lentföhrden anfuhr, brauchte bis zu 40 Minuten, um auf den Parkplatz des Mode- und Möbelhauses zu gelangen. Teilweise endete die Schlange hinter dem Bahnübergang in Nützen. Und wer dann wieder weg wollte, musste viel Geduld haben.

Ampelschaltung für Staus verantwortlich

Verantwortlich dafür ist die Baustelle mit den Brückenarbeiten über der Autobahn, wo nur eine Fahrspur zur Verfügung steht. Das führte dann wegen der Ampelschaltung dort zu den langen Wartezeiten.

Die Besucher wurden für die An- und Abfahrmühen dann aber auf dem Markt entschädigt. Marktmeister Werner Finnern hatte wieder ein tolles Angebot an Fahrgeschäften und Buden zusammengestellt, so dass für jeden Kirmes-Besucher etwas dabei war.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Jahrmarkt Kaltenkirchen - Regen störte die Eröffnung

Das war richtig schade. Bis zur Eröffnung schien die Sonne, doch pünktlich zum Start des Kaltenkirchener Jahrmarkts am Freitag um 15 Uhr schüttete es wie aus Eimern.

Klaus-Ulrich Tödter 08.09.2018

Matthias Osbahr aus Berlin (Seedorf) und Hans-Martin Ehlers aus Dakendorf (Ahrensbök) haben sich dem Modellbau verschrieben, und ein wahres Kunstwerk gefertigt: Eine alte Kokerei nach wahrem Vorbild aus Dortmund. 5000 Arbeitsstunden haben sie investiert.

Gerrit Sponholz 08.09.2018

Beim Stamm der Apachen ist die Führungsposition vakant. Seit Schauspieler Jan Sosniok bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg nach sechs Präriesommern die Silberbüchse an den Hufnagel gehängt hat, wird Winnetou Nr. 14 gesucht – denn 13 Häuptlinge hat es am Kalkberg schon gegeben.

Michael Stamp 08.09.2018
Anzeige