Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Jeske schlägt Amtsinhaber Kütbach knapp
Lokales Segeberg Jeske schlägt Amtsinhaber Kütbach knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 23.09.2018
Der Verlierer gratuliert der Siegerin: Hans-Jürgen Kütbach und Verena Jeske im Foyer des Rathauses. Quelle: Sylvana Lublow
Bad Bramstedt

Nicht nur das Rathausfoyer war am Sonntagabend voll, als dort die Ergebnisse einliefen. Auch die Wahlbeteiligung war höher als bei den vorangegangenen Wahlen: 50,6 Prozent. Großen Anteil daran dürfte die Siegerin Verena Jeske haben, die obwohl bis vor wenigen Wochen noch völlig unbekannt in Bad Bramstedt, es verstand, die Sympathie vieler Wähler zu gewinnen.

Mit Ehemann, ihren zwei Söhnen und Freunden war Jeske am Wahlabend nach Bad Bramstedt gekommen. „Ich zittere immer noch“, sagte sie kurz nachdem das Endergebnis feststand. Mit einem knappen Prozentpunkt mehr hat die Regierungsamtsrätin den Bürgermeister geschlagen. „Dass es knapp wird, hatte ich mir gedacht, aber mit so einem Krimi hatte ich nicht gerechnet.“ Sie freue sich über das Ergebnis und auf die kommenden vier Wochen. „Ich werde mich weiterhin überall tummeln und noch einige Vereine besuchen, Hausbesuche machen und auf dem Wochenmarkt stehen“, sagte die Frau aus Seevetal. Von der hohen Wahlbeteiligung ist sie begeistert: „Das ist ein Meilenstein. Ich hoffe, dass in vier Wochen noch mal so viele Bad Bramstedter wählen gehen.“

Kütbach sichtlich enttäuscht

Kütbach betrat das Foyer erst, als das Ergebnis schon feststand. Die Enttäuschung stand ihm ins Gesicht geschrieben. Als fairer Verlierer gratulierte er der Siegerin. Woran hat es gelegen? "Als Amtsinhaber musste ich natürlich für vieles Kritik einstecken, was in der Vergangenheit nicht so gut gelaufen ist", so Kütbach. Für eine neue Kandidatin sei es einfacher, für ihr Programm zu werben. "Ich hoffe, wir werden in den nächsten vier Wochen einen fairen Wahlkampf haben", so Kütbach

Serhat Yilmaz (29) kündigte an, nicht aufzugeben. "Mit zehn Prozent hatte ich schon gerechnet", so der Taxifahrer. Er will sich nun ehrenamtlich in der Ortspolitik engagieren. "In sechs Jahren werde ich es dann noch einmal versuchen", so Yilmaz.

Von Einar Behn und Sylvana Lublow

Von kn online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das kommt auch nicht alle Tage vor. So wurde an einem Tag in Kaltenkirchen nicht nur die neue Stadtbücherei eingeweiht, sondern auch gleich noch die neue Volkshochschule (VHS). Beide Einrichtungen zogen in die Innenstadt.

Klaus-Ulrich Tödter 23.09.2018
Segeberg Neuer Vorstand gewählt - Ina Roth führt Bad Segebergs CDU

Die CDU hat einen neuen Vorstand – und das Team kann sich auf ein sehr ordentliches Wahlergebnis stützen. Angeführt wird der Vorstand von Ina Roth als Vorsitzender. Die 52-Jährige löst Uwe Voss ab, der bei der Versammlung aus Termingründen fehlte – und thematisch doch mehrfach präsent war.

Michael Stamp 23.09.2018

Seit 15 Jahren findet die Berufs-Informationsmesse (BIM) in Bad Bramstedt statt. Waren es bei der ersten Ausgabe nur 16 Aussteller, gaben dieses Mal 50 einen Einblick in insgesamt 200 Berufsbilder. Organisiert wird die Messe vom Bürger- und Verkehrsverein (BVV) und dem Schulverband Bad Bramstedt.

Uwe Straehler-Pohl 23.09.2018