Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Leben am Mondsee
Lokales Segeberg Leben am Mondsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.10.2018
Von Gunnar Müller
So haben sich die Planer die Stadtvillen am Mondsee in Kaltenkirchen vorgestellt. Quelle: Moka-Studio
Kaltenkirchen

Wenn Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der ausführenden BIG-Unternehmensgruppe, mit Bauinteressenten spricht, kann eine erste Frage zunächst einmal schocken: „Wie möchten Sie sterben?“

Gefragt: neue Wohnformen bis ans Lebensende

Heute seien Wohnformen gefragt, die Mieter wie Eigentümer bis zum Lebensende bewohnen können. Zwar denke man im jungen Alter noch nicht so über Pflege nach – dennoch bieten sich niedrigschwellig-bauliche Maßnahmen an, Stichwort Barrierefreiheit. Diese, sagt BIG-Vertriebsleiterin Katharina Gey, beschränke sich längst nicht alleine auf ältere Personen, sondern betreffe auch etwa Mütter mit Kinderwagen. Oder auch, dass sich sämtliche Wohnungen und Appartements der Wohnanlage mit einem Aufzug erreichen lassen werden.

22 Miet- und 37 Eigentumswohnungen

In einem ersten Schritt sollen die Stadtvillen am Krückauring Ecke Grashofstraße errichtet und fertiggestellt werden: 22 Miet- und 37 Eigentumswohnungen werden dort entstehen. Mit der Übergabe rechnet BIG für das Frühjahr 2019. Bereits vor dem Vertriebsstart seien bereits 40 Prozent der Wohnungen mit Flächen von 49 bis 137 Quadratmetern Wohnfläche verkauft, erklärte Katharina Gey. Und das zu einem Preis von durchschnittlich rund 11 Euro Miete, beziehungsweise 3300 Euro Kaufpreis pro Quadratmeter.

Betreutes Wohnen durch Diakonie Altholstein

Im Gebäude für betreutes Wohnen entstehen im Anschluss 37 barrierefreie 1- bis 2-Zimmer-Appartements, jeweils mit eigenem Bad, Pantryküche und einer Loggia. Im Erdgeschoss ziehe eine Tagespflegeeinrichtung, Beratungsbüros sowie der so genannte „Marktplatz“ als Treffpunkt ein. Mit dem Diakonischen Werk Altholstein wurde bereits ein Mietvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren geschlossen. Die Serviceleistungen können darüber hinaus jedoch auch von den Bewohnern in den angrenzenden Stadtvillen in Anspruch genommen werden.

Nach Angaben von BIG beträgt das Gesamtinvestitionsvolumen der Bauvorhaben 65,5 Millionen Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Eröffnung der Schau „Rund um den Wöddel – gestern und heute“ fanden sich über 100 Interessierte in der Seniorenresidenz Fürstenhof an der Dorfstraße in Henstedt-Ulzburg ein, um sich zusammen die alten und neuen Fotos und Karten anzusehen und um Freunde und Nachbarn wiederzutreffen.

Nicole Scholmann 29.10.2018
Segeberg Neue Stadtbücherei ist da - "Wortort" nach langem Umbau eröffnet

Die Bad Segeberger Stadtbücherei ist dem 21. Jahrhundert ein ganzes Stück näher gekommen. Im Kreise von 60 Stadtvertretern und Kulturfreunden wurde der neue „Wortort“ an der Oldesloer Straße eingeweiht. Rund zwei Millionen Euro hat der Um- und Erweiterungsbau mit schickem Innenhof gekostet.

Detlef Dreessen 29.10.2018

Ein 78-Jähriger aus Groß Rönnau hatte der Polizei am Freitag gestanden, seine Frau erschlagen zu haben. Am Wochenende wurde der Mann in eine psychologiche Fachklinik untergebracht. Laut Staatsanwalt gebe es Anzeichen für eine Demenzerkrankung. Ermittelt wird wegen Mordes.

29.10.2018