Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Kalenderverkauf startet demnächst
Lokales Segeberg Kalenderverkauf startet demnächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 12.10.2018
Von Nicole Scholmann
Marlies Mohr (von links), Monika Timmermann, Ingeborg Wittkugel und Klaus Stuber präsentierten den neuen Adventskalender des Lions Club Kaltenkirchen. Er ist ab dem 27. Oktober erhältlich. Quelle: Nicole Scholmann
Kaltenkirchen

Das Projektteam mit Susanne Siefert, Marlies Mohr, Monika Timmermann, Erika Abel, Annette Czerwinski, Jan Moesges und Klaus Stuber hat sich bereits das ganze Jahr mit dem inzwischen elften Adventskalender in Folge beschäftigt. Die Anzahl der Kalender wurde aufgrund seiner großen Beliebtheit erneut erhöht: Es wird in diesem Herbst genau 3250 Stück geben.

Es wurden von den 121 Sponsoren aus der ganzen Region 262 Gewinne zur Verfügung gestellt. Als Hauptgewinn am 24. Dezember gibt es 500 Euro. Laut der aktuellen Präsidentin des Lions Clubs, Ingeborg Wittkugel würden viele Geschäfte mit ihrer Beteiligung die Verbundenheit zur Region zeigen. Sie freut sich, das Geschäftsleute von Bad Bramstedt bis Rhen dabei sind. „Das ist ein Erfolgsmodell“, sagt Wittkugel stolz.

Das Prinzip der Gewinnmöglichkeit ist einfach: Alle Kalender haben eine individuelle Nummer. Jeden Tag werden bis zu elf Gewinne vergeben. Unter anderem werden täglich in der Segeberger Zeitung die Gewinnnummern veröffentlicht. Wessen Nummer auftaucht, der kann im Optikergeschäft Kuck mal an der Holstenstraße 6 den Preis abholen. Das ist bis Mitte Januar möglich. Mitgebracht werden muss dafür der Adventskalender mit seiner Nummer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem knappen Vorsprung hat Herausforderin Verena Jeske den ersten Wahlgang um das Bürgermeisteramt in Bad Bramstedt gewonnen. Doch Ausruhen kommt für die 39-jährige Kandidatin nicht infrage. Um auch die Stichwahl zu gewinnen, zieht sie weiter von Haus zu Haus. KN-online hat sie begleitet.

Sylvana Lublow 12.10.2018

Die Neuausrichtung der Pflegeberufe hat demnächst sichtbare Folgen auf dem Gelände des Landesvereins für Innere Mission in Rickling. 2019 ist ein Neubau der Pflegeberufeschule geplant. Er wird notwendig, weil bis Oktober 2020 die Zahl der Auszubildenden von derzeit 80 auf 150 steigen wird.

Stephan Ures 12.10.2018

Alter und neuer Amtsvorsteher der sieben Gemeinden im Amt Itzstedt ist Volker Bumann (72) aus Sülfeld. Gewählt wurde er nicht in dieses Amt, sondern von Landrat Jan Peter Schröder gefragt, ob er bereit sei, den Posten zu übernehmen. Diesen hatte Bumann zuvor fünf Jahre ausgeübt.

Birgit Panten 11.10.2018