Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Königsball lebt wieder auf
Lokales Segeberg Königsball lebt wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 11.02.2019
Von Karsten Paulsen
Der Königsball  der Wahlstedter Schützengilde im Restaurant am Ihlsee in Bad Segeberg geriet zum Volltreffer. Die über 100 Ballbesucher belagerten die Tanzfläche.  Quelle: Karsten Paulsen
Wahlstedt

Über einhundert festlich gekleidete Ballbesucher wollten sich das Ereignis des Jahres nicht entgehen lassen. Abendgarderobe beherrschte allenthalben das Bild.

Zuspruch wie lange nicht

Vorsitzender Herrmann konnte denn auch sichtlich erfreut nicht nur viele seiner Schützenschwestern und -brüder begrüßen, sondern neben Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse mit Ehefrau Renate und Wehrführer Jörg Neubauer auch starke Abordnungen der benachbarten und befreundeten Schützenvereine. So gastierten Schützen aus Trappenkamp und Boostedt sowie etliche Mitglieder der Stadtvogelschützengilde Bad Segeberg auf dem Ball. Deren amtierender König Detlef Kuhnke ließ es sich nicht nehmen, nach seinem Besuch bei den Ricklinger Schützen noch am frühen Morgen beim Wahlstedter Königsball vorbeizuschauen.

Musik traf den Nerv

Nach einem ausgiebigen Buffet ging es nach dem Hit von Helene Fischer tatsächlich „atemlos“ durch die Nacht bis zum frühen Morgen. Dass die Tanzfläche fast immer gut gefüllt war, lag vor allem an dem Disco-Duo „Mugger und Kleini“ (Siegmar Last und Thorsten Kleinert) aus Trappenkamp. Sie boten die richtige Mischung von Tanzmusik für die tanzfreudigen jungen und älteren Teilnehmer. Vorsitzender Herrmann dankte den DJs, die die Schützengilde bereits seit sechs Jahren begleiten.

Rocky-Horror-Show begeistert

Mehrere spritzige und stimmungsvolle Showeinlagen trafen ebenfalls den Geschmack des Publikums. Zum eindeutigen Höhepunkt geriet die Einlage der „Fröhlichen Karnevals Kinder“ (FKK) aus Trappenkamp. Sie legten einen gekonnten Auszug aus der bekannten „Rocky-Horror-Show“ aufs Parkett, der das Publikum so begeisterte, das es eine volle Zugabe erhielt. 

Falscher Polizist sorgte für Spaß

Der als Polizist „Herr Dampf“ verkleidete Andreas Dammann aus Trappenkamp schwang seinen Gummiknüppel derart hautnah und mit Drohgebärden, dass einem Hören und Sehen verging; aber letztendlich überwog natürlich auch hier die Heiterkeit. Gekonnt spannte er Ballbesucher mit ein, die auf seine Späße lustig reagierten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen drei Bettelbetrüger ist in Henstedt-Ulzburg ein Strafverfahren eingeleitet worden. Sie haben Passanten eine gefälschte Spenderliste vorgehalten und bedrängt, diese auszufüllen und Geld zu spenden. Zumindest einmal erhielten sie nach Informationen der Polizei Geld von einem 84-Jährigen.

11.02.2019

Sprayer haben in der Nacht zum Sonntag einen Schaden von rund 10000 Euro an einer Lärmschutzwand an der A7 bei Kaltenkirchen verursacht. Die drei verdächtigen Männer wurden erkennungsdienstlich von der Polizei behandelt.

11.02.2019

Noch gut 90 Tage, dann startet auf der Rennkoppel an der Eutiner Straße in Bad Segeberg die 7. Regionale Leistungsschau. Die Nachfrage nach Ausstellerflächen auf der Messe am zweiten Mai-Wochenende sei unvermindert hoch, sagt Veranstalter Ingo Micheel.

Thorsten Beck 11.02.2019