Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Polizei schnappt Serien-Einbrecher
Lokales Segeberg Polizei schnappt Serien-Einbrecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 12.03.2019
Von Gerrit Sponholz
Nachdem der Einbrecher sich vergeblich am Türschloss zu schaffen gemacht hatte, warf er die Scheiben der Terrassentür ein, um in das Haus in Norderstedt einzudringen. Quelle: Polizei
Norderstedt

Dem vorbestraften Mann drohen bei einer Verurteilung vor der Großen Strafkammer am Landgericht Kiel mehrere Jahre Gefängnis. Andreas Görs, Leiter der Polizeidirektion Bad Segeberg, Sarah Lampe, stellvertretende Leiterin der Kriminalinspektion, und der Kieler Staatsanwalt Dr. Sören Pansa freuten sich während eines Pressegesprächs über den Erfolg mehrerer Polizeistellen, Spezialabteilungen und internationaler Strafverfolgungsbehörden.

Auf frischer Tat gefasst

Die Polizei Hamburg hatten den Mann im Januar 2019 auf frischer Tat in Ochsenzoll erwischt. Eine Nachbarin hatte verdächtige Geräusche gehört und die Beamten alarmiert. Der Mann hatte an Tatorten offenbar DNA-Spuren hinterlassen, also genetische Fingerabdrücke.

Er hatte sich offenbar an Scherben verletzt, als er durch das Loch in der eingeschlagenen Terrassenglastür eingedrungen war.

Durch diese „Spur-Spur-Treffer“ sei es gelungen, ihm sechs Taten zu belegen, sagt Sarah Lampe, Leiterin der Sonderkommission (Soko) Wohnung. Darunter waren Einbrüche im Sommer in Norderstedt.

Erbeutet haben soll der Mann alles, was sich schnell zu Geld machen lässt. Wert der Beute: Mindestens 10 000 Euro.

Hinweise auch aus Litauen

Lampe lobte die sehr gute Zusammenarbeit mit anderen Behörden. Geholfen habe, dass seit drei Jahren die vier Kripostandorte ihre Arbeit in der Soko Wohnung gebündelt haben. Bis zu 50 Beamte, so Polizeidirektor Görs, würden dort zusammenarbeiten. 

Geholfen habe ein Rückgriff auf eine europäische Täter-DNA-Datei. Litauische Behörden hatten außerdem informiert, dass der Mann wegen Eigentumsdelikten vorbestraft ist. Die Hamburger Polizei hatte herausgefunden, dass der Beschuldigte 2018 wegen Einbruchs bereits im Gefängnis gesessen hatte. 

Der Fahndungsdruck der Polizei wirkt. „2015 war die absolute Hochzeit von Wohnungseinbruchsdiebstählen“, sagt Staatsanwalt Dr. Pansa. Seitdem habe sich die Zahl der Einbrüche fast halbiert. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste Gleichstellungsbeauftragte Henstedt-Ulzburgs, Susanne Hild, hatte es vor 25 Jahren nicht leicht. Ein Rückblick, die derzeitige Lage und ein Blick in die Zukunft standen im Mittelpunkt des Festaktes. Svenja Gruber feierte mit ihren Vorgängerinnen Hild, Annegret Horn und 100 Gästen.

Nicole Scholmann 11.03.2019

Das Angebot hat sich auch in dieser Form längst bewährt: Schon zum achten Mal fand der gemeinsame Berufsinformationstag von Dahlmannschule und Städtischem Gymnasium statt.

11.03.2019

Der Kaisersaal war voll besetzt, als Angelika Scheiwe, ehemalige Vorsitzende des Landfrauen-Vereins Bad Bramstedt und Umgebung, verabschiedet wurde. 21 Jahre war die 69-jährige Hitzhuserin im Vorstand der Landfrauen, davon zwölf als erste Vorsitzende. Nun wurde sie zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Einar Behn 11.03.2019