Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Sparkasse bleibt doch am Marktplatz
Lokales Segeberg Sparkasse bleibt doch am Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 11.12.2018
Von Gerrit Sponholz
Die Sparkasse bleibt nun doch in ihrer Filiale neben dem Bürgerhaus Trappenkamp (hinten) und zieht nicht zu Famila. Die Gemeinde erwarb das Gebäude der Bankfiliale und will ein Bürgerzentrum anbauen. Quelle: Gerrit Sponholz
Trappenkamp

Die Gemeinde hat mittlerweile das Filialgebäude von einer Immobilienfirma erworben und will ein Bürgerzentrum anbauen. Der Ortskern dort wird bald modernisiert, die Amtsverwaltung weitere Räume beziehen. Außerdem sind mehrere neue Baugebiete geplant sowie ein neues Gewerbegebiet am Katenlandsweg. Das Schulzentrum soll ausgebaut werden. Und örtliche Unternehmen wollen viele Millionen Euro in ihren Standort investieren. „Ziel ist, auf 6000 Einwohner zu wachsen“, sagt Krille.

Gemeinde fürchtete Leerstand

Anlass war ein Pressegespräch zu den neuen Plänen am Marktplatz. Er ist gesäumt von der Sparkassenfiliale, dem Bürgerhaus mit der Amtsverwaltung Bornhöved sowie einem Büro- und Wohngebäude. Bislang wollte die Sparkasse einige hundert Meter weiter zum Einkaufszentrum rund um Famila ziehen, dort aus baurechtlichen Gründen nur eine Containerfiliale errichten.

Doch dann, sagt Krille, sei er auf die Sparkasse zugegangen, um die Bank am Marktplatz zu halten. Die Gemeinde wolle vermeiden, dass das Filialgebäude nach dem Sparkassenauszug leer stehen könnte. Denn die Gebäude ringsum, der Busbahnhof und die Ladenzeile sollen, auch mit erheblichen Zuschüssen, städtebaulich zu einem neuen Zentrum aufgehübscht werden, sagt Krille. Trappenkamp habe für das Gebäude rund 700000 Euro gezahlt, rund 100000 Euro unter dem ausgeschriebenen Preis. Mieter der 340 Quadratmeter bleibt die Sparkasse, erst mal für zehn Jahre. 

Filiale erlebt Boom

Sparkassenchef Fohrmann freute sich über die Initiative der Gemeinde, den Ortskern zu einem Finanz- und Verwaltungszentrum auszubauen. „Das wollen wir stärken. Trappenkamp hat die Chance zu wachsen.“ Die Trappenkamper Filiale erlebe einen Boom, sei mittlerweile die dritterfolgreichste. Sie hat derzeit rund 4000 Girokunden. 

Bürgermeister Krille plant den Ausbau des Sparkassengebäudes in den nächsten ein, zwei Jahren. Geplant ist, ein kommunales Bürgerzentrum als Anlaufstelle anzubauen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstagmorgen kurz vor 8 Uhr ist eine Autofahrerin auf der Landesstraße zwischen Itzstedt und Sülfeld auf spiegelglatter Fahrbahn mit ihrem Suzuki verunglückt. Die Frau wurde verletzt, die Schwere stand noch nicht fest.

Nicole Scholmann 11.12.2018

Die Schafzüchter fürchten um ihre Herden, der Wolf ist zurückgekehrt. Ein Exemplar wurde mehrfach im Kreis Segeberg gesichtet, hat im Juni bei Hartenholm ein Reh und im Juli bei Heidmoor ein Schaf gerissen, teilte Martin Schmidt vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume mit.

Gerrit Sponholz 11.12.2018

Bei Tannenbaumzüchter Jürgen Schümann aus Fuhlendorf herrscht zurzeit Hochsaison. Die Bäume werden gefällt, die Weihnachtsbaumhändler beliefert und der eigene Verkauf am kommenden Wochenende vorbereitet. Besonders zu kämpfen hatte Schümann in diesem Jahr aber mit der Dürre im Sommer.

Uwe Straehler-Pohl 10.12.2018