Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Stromtankstelle in Dorfmitte geplant
Lokales Segeberg Stromtankstelle in Dorfmitte geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:56 13.09.2018
Von Harald Becker
Bald sollen es weit über hundert Stromtankstellen im Kreis Segeberg sein, hofft der Kreis – und legte ein Bauförderprogramm von 500000 Euro auf. Mittlerweile liegen 34 konkrete Anträge auf Förderung vor, von denen bereits 19 positiv beschieden wurden. Weiterhin haben 14 Interessierte Kontakt aufgenommen.  Quelle: Lukas Schulze
Leezen

Über die Installation eine Schnell-Ladestation für Elektroautos wurden die Gemeindevertreter während ihrer jüngsten Sitzung informiert. Bürgermeister Ulrich Schulz hatte als Referenten dazu Daniel Schaefer als Fachmann der SH.Netz AG eingeladen.

Standort bei Rewe geplant

„Um die Infrastruktur für die zukunftsweisende Elektro-Mobilität auszubauen, ist Leezen grundsätzlich bereit, seinen Beitrag zu leisten“, stellte Schulz klar. Als Standort wird der Rewe-Parkpkatz an der Neversdorfer Straße/Ecke B 432 ins Auge gefasst.

In halber Stunde aufgeladen

An einer Schnell-Ladestation könnten dort die Akkus der Elektro-Autos binnen 30 Minuten fast vollständig wieder aufgeladen werden. „Das wäre ideal, denn ein Einkauf braucht ungefähr so 30 Minuten“, merkte das Gemeindeoberhaupt an. „Die Investitionen würden rund 46000 Euro betragen. Abzüglich des bereits zugesagten 75-prozentigen Zuschusses aus einem Förderprogramm des Kreises müsste die Gemeinde zirka 11500 Euro zur Verfügung stellen. „Die Servicekosten für den Betrieb dieser Ladestelle würde Rewe übernehmen“, erklärte Ulrich Schulz.

Vor einem endgültigen Beschluss der Gemeinde wolle er aber noch Angebote anderer Anbieter einholen, kündigte der Bürgermeister an. Mit einer endgültigen  Entscheidung der Gemeindevertretung und der Installation dieses Elektro-Ladegerätes rechnet Schulz im kommenden Jahr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Jugend in Bad Bramstedt - Das JUZ wurde einfach vergessen

Fehlende Freizeitflächen für Jugendliche beschäftigen die Stadt Bad Bramstedt schon länger. Die Stadt möchte eine Fläche kaufen, die perfekt für einen Jugendtreff sein soll. Doch eine Fläche, die es bereits gibt, wartet schon seit Ewigkeiten auf eine Sanierung: Und wurde einfach vergessen.

Sylvana Lublow 12.09.2018

In der Politik gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, ob in der Gemeindeverwaltung Henstedt-Ulzburg eine neue pädagogische Fachstelle für Kinderschutz eingerichtet werden soll. Im Hauptausschuss am Dienstagabend wurde darüber eine leidenschaftliche Diskussion geführt.

Nicole Scholmann 12.09.2018
Segeberg Marktplatz Bad Segeberg - Sanierung soll 940000 Euro kosten

Woche für Woche dasselbe Spiel: Der städtische Bauhof muss auf dem Marktplatz in Bad Segeberg die übelsten Schäden an der Pflasterung ausbessern. In spätestens zwei Jahren soll dieser bedauerliche Zustand der Vergangenheit angehören. Die Stadt plant eine Sanierung. Kostenpunkt: 940000 Euro.

Michael Stamp 12.09.2018