4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Schwerer Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Lentföhrden Schwerer Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Vorfahrt missachtet: Sonnabendnacht ist es in Lentföhrden zu einem schweren Verkehrsunfall in Lentföhrden gekommen. Beim Unfallverursacher stellten die Polizeibeamten 0,92 Promille fest.

Voriger Artikel
Vom echten auf Holzpferd umgesattelt
Nächster Artikel
17 Hühner und einen Hahn geklaut

Bei dem Unfall in Lentföhrden verletzten sich der Unfallverursacher sowie ein weiterer Fahrer mit seinen drei Insassen.

Lentföhrden. Gegen 23.18 Uhr befuhr ein 22-jähriger aus Lentföhrden mit einem Pkw die Schmalfelder Straße aus Richtung Heidmoor kommend in Richtung Kieler Straße (B 4), um diese zu überqueren. Dabei brachte er seinen Pkw allerdings nicht mehr rechtzeitig vor der Kieler Straße zum Stehen. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 25-jährigen Georgier, der mit seinem Pkw die Kieler Straße aus Bad Bramstedt kommend in Richtung Quickborn befuhr. Der vorfahrtsberechtigte Georgier hatte noch drei weitere Insassen aus Bad Bramstedt und Wiemersdorf in seinem Pkw (21, 24, und 25 Jahre alt).

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Unfallverursacher über die Kreuzung und gegen einen Baum. Der Pkw des Geschädigten stieß nach dem Unfall gegen ein Gebäude unweit der Unfallstelle. Der Geschädigte und seine drei Mitfahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer. Nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort brachten die Rettungskräfte sie in umliegende Krankenhäuser. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkohol bei dem 22- jährigen Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,92 Promille, sodass dem Unfallverursacher zusätzlich eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Segeberg 2/3