Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Leuchtende Augen und Laternen
Lokales Segeberg Leuchtende Augen und Laternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 04.11.2018
Von Uwe Straehler-Pohl
Auch die ganz Kleinen waren dabei: Rund 1000 Kinder und Eltern spazierten mit Laternen durch die Rolandstadt. Quelle: Uwe Straeheler-Pohl
Bad Bramstedt

Rund 1000 kleine und große Teilnehmer folgten am Sonnabend den bei Famila und im Bissenmoor startenden Umzügen, angeführt von den Musikzügen „Grüne Jager“ aus Winsen und Wiemersdorf.

Dieses jahr im Trend: gekaufte und elektrisch beleuchtete Laternen. „Das ist in dem dichten Umzug sicherer“, argumentierten Mütter. Doch zumindest bei Famila konnten im Vorfeld Laternen gebastelt werden. „Das Angebot wurde auch sehr gut angenommen“, sagte die stellvertretende Famila-Leiterin Melanie Buhk. Wurde in der Vergangenheit immer wieder einmal, wenn auch zögerlich, ein Laternenlied angestimmt, war in diesem Jahr keines mehr zu hören.

Mütter und Omas basteln die Laternen für ihre Kleinen

Aber auch Mütter und Großmütter nahmen Papier und Kleber zur Hand, wie Silvia Vogelhubert. Die Austrägerin der Segeberger Zeitung überraschte ihre Enkelkinder Leon (3 Jahre) und Jonny (2 Jahre) mit bunten, selbst gebastelten Laternen. „Ich habe ungefähr zwei Wochen dafür gebraucht“, verrät sie.

Heike Tjaden hatte sich ebenfalls die Zeit genommen, für ihre Sohn Fynn und seine Freundin Sofia (beide 3) Laternen zu basteln. „Laternelaufen gehört einfach zur Vorweihnachtszeit“, findet sie.

Auch die künftige Bürgermeisterin war dabei

Auch Bad Bramstedts künftige Bürgermeisterin Verena Jeske hatte mit ihrer Familie an dem Umzug teilgenommen. „Ich hätte gar nicht gedacht, dass der Umzug so groß ist. Die Stimmung ist toll“, sagte sie beim abschließenden Treffen auf dem Famila-Hof, wo sich die Teilnehmer dicht um das Feuer drängten.

Auch wenn es immer wieder ein großer organisatorischer Aufwand ist – alleine die Feuerwehr ist mit 23 Jugendlichen und 40 Aktiven dabei – seien die leuchtenden Kinderaugen jedes Jahr eine Belohnung, betonte der stellvertretende Wehrführer Bernhard Schmidt.

Höhepunkt, bei dem nicht nur die Kinderaugen leuchteten, war auch in diesem Jahr wieder das große Abschlussfeuerwerk, das Familia den Teilnehmern spendierte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Der Mensch steht im Mittelpunkt, das ist unser Leitspruch”, sagte Thorsten Borchers von der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), einem Parteiflügel der CDU, die am Freitag ihren Bruno-Timm-Preis fürs Ehrenamt im Kreis Segeberg verlieh. Die Geehrten: Der Vorstand des TSV Kattendorf

Gudrun Ehlers 04.11.2018

Ein fulminantes Feuerwerk voller satirischer Anspielungen auf das Lokalkolorit der Kalkbergstadt zelebrierte die Kabarett- und Gesangsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg unter Führung von Mark Zielinski während ihres Balls im Vitalia Seehotel.

04.11.2018

Mit dem Comedy-Thriller „Zum Henker mit den Henks“ geht die Gruppe Twilight des Theater-Clubs Kattendorf in die nächste Spielzeit. Premiere ist am Freitag, 9. November.

Sylvana Lublow 04.11.2018