Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Sangesbruder seit 60 Jahren
Lokales Segeberg Sangesbruder seit 60 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 27.02.2017
Von Dierk E. Seeburg
Seit sechs Jahrzehnten wirkt der jetzt 80-jährige Horst Jungjohann im Männerchor mit. Quelle: Dierk E. Seeburg
Bad Segeberg

Jungjohann ist gelernter Bäcker und Konditor. In Bad Segeberg bekannt und bestens in Erinnerung ist er aber vor allem als Schulhausmeister am Städtischen Gymnasium. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Autogrammsammler und hat schon etliche dicke Alben voller Prominenten-Unterschriften.

 Zudem wurde auch das Engagement des Sangesbruders Peter Schärl gewürdigt. Der 69-Jährige bringt es auch schon auf 40 Jahre Mitgliedschaft. Die Hälfte dieser Zeit diente er seinem Verein nicht nur als Sänger, sondern auch als Schriftführer. Schärl erhielt eine Dankesurkunde und die goldene Ehrennadel des Sängerbundes Schleswig-Holstein.

 In seinem Jahresbericht ging Vorsitzender Hans-Heinrich Heinsen auch auf Höhen und Tiefen im Mitgliederbestand ein. So gehörten Mitte der 1950er Jahre, als Jungjohann hinzugestoßen war, stattliche 56 Sänger zum Chor. Als Heinsen Anfang der 1980er Jahre eintrat, waren immerhin noch 46 Aktive verzeichnet. Inzwischen hat sich die Zahl auf durchschnittlich 35 eingependelt. Aktuell vermeldet werden konnte ein erfreulicher personeller Aufschwung: Zum Jahresbeginn sind sechs Sänger dazugekommen.

 Der Vorsitzende hatte schon im Vorjahr sein Ausscheiden aus dem Vorstand für das Frühjahr 2018 angekündigt und wies jetzt erneut darauf hin. Im übrigen aber sei er sehr zufrieden mit dem harmonischen Zusammenwirken im Verein.

 Für 2017 ist wieder eine Serie von rund 20 Auftritten vorgesehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil das Dorfhaus noch nicht fertig ist, musste die vor Jahren von Landjugend, Turnverein und der Feuerwehr aus der Taufe gehobene Karnevalsfeier Latuff in Wiemersdorf als Umzug stattfinden. Doch weder die Narren noch die Zaungäste ließen sich die Stimmung vom nasskalten Wetter vermiesen.

Uwe Straehler-Pohl 27.02.2017

Die Wolfsnächte sind im Wildpark Eekholt normalerweise ein Besuchermagnet. Am Wochenende litt die Veranstaltung allerdings unter dem ungemütlichen Wetter. Den Wölfen und den Schlittenhunden machte es nichts aus. Auch die Kinder hatten Spaß. Aber es kamen weniger Besucher als in den Vorjahren.

Jann Roolfs 27.02.2017

Die Bad Segeberger Karl-May-Spiele veranstalteten am Wochenende in Groß Rönnau ein großes Casting für ihre Reiterstatisten. Gesucht wurden Könner auf dem Pferderücken, die beim Stück Old Surehand in diesem Sommer die Nerven bewahren. Einige der eingeladenen 22 Bewerber kamen von weit her.

Gisela Krohn 26.02.2017