Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Mann sprach 16-Jährige "merkwürdig" an
Lokales Segeberg Mann sprach 16-Jährige "merkwürdig" an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 29.10.2018
Von Nicole Scholmann
Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Quelle: Ulf Dahl (Symbolbild)
Kaltenkirchen

Der Mann habe die Jugendliche aus Kaltenkirchen auf einem Sandweg, der parallel zur Süderstraße entlang läuft und an der Straße Flottkamp endet, mehrfach angesprochen. „Die Jugendliche versuchte daraufhin vergeblich den Mann abzuschütteln. Dem Mann gelang es, das Mädchen am Arm festzuhalten“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Die Jugendliche habe sich aber befreien können und sei weglaufen.

Mann sprach undeutlich

Schon vor den Ferien soll der gleiche Mann das Mädchen im Bereich des Hofweges angesprochen haben. Der Unbekannte ist nach Angaben des Mädchens etwa 1,70 Meter groß, Mitte 30 Jahre alt und leicht untersetzt. Sein Erscheinungsbild war mitteleuropäisch. Getragen haben soll der Mann eine schwarze Mütze und Hose sowie eine dunkle Regenjacke. „Aufgrund einer sehr undeutlichen Aussprache des Mannes war vieles, was er sagte, inhaltlich nicht zu verstehen“, teilte Christian Hesse von der Polizeidirektion Bad Segeberg mit.

 Das Polizeirevier Kaltenkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen (Telefon 04191/30880).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechs Institutionen konnten sich über großzügige Spenden der Großenasper Entsorgungsgesellschaft (GEG) freuen. Die Firma feierte ihr 25-jähriges Jubiläum und verteilte Schecks in Höhe von 3571 Euro.

Uwe Straehler-Pohl 29.10.2018

Erst ungläubiges Staunen, dann sprachloses Entsetzen: Astronomische 16 Millionen Euro soll das neue Feuerhaus in Bad Segeberg kosten. Das erfuhr der Haupt- und Finanzausschuss von den beauftragten Planern bei einer Sitzung vor Ort in der beengten Unterkunft der Wehr. Wie es weitergeht, blieb offen.

Michael Stamp 29.10.2018

Als Henstedt-Ulzburger ist es für ihn immer etwas Besonderes, in der Kulturkate auf Einladung der Forum Kultur-Förderungs-Vereinigung seine Bücher vorzustellen. Dieses Mal überzeugte der 1973 geborene Journalist und Fotograf Oliver Lück mit die 120 Zuhörer mit seinem Buch „Buntland“.

Friederike Kramer 28.10.2018