Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Bonse bleibt wohl der einzige Kandidat
Lokales Segeberg Bonse bleibt wohl der einzige Kandidat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 24.01.2018
Von Michael Stamp
Matthias Bonse möchte auch von 2018 bis 2024 Wahlstedter Bürgermeister bleiben. Bislang ist er der einzige Kandidat für die Wahl im Mai. Quelle: Archiv
Wahlstedt

Am Montag, 12. März, wird um 18 Uhr ein Verwaltungsmitarbeiter zum Briefkasten des Wahlstedter Rathauses gehen und nachschauen, ob dort noch in letzter Minute eine Bewerbung abgegeben wurde. Denn dann endet die Frist für alle, die Bürgermeister werden wollen. Bonse selbst hat seine Unterlagen längst eingereicht. „Das habe ich schon im letzten Jahr gemacht.“

Die Fraktionen der Stadtvertretung sind mit Bonse jedenfalls sehr zufrieden. „Die Außendarstellung macht er hervorragend“, lobt beispielsweise Bärbel Schwarz, Vorsitzende der neuen Wählergemeinschaft „Wir für Wahlstedt“. Fraktionsvorsitzender Winfried „Fiete“ Wilken von den Grünen kommt mit Bonse zwar ebenfalls gut klar, wünscht sich aber aus Prinzip einen Herausforderer. Die SPD hat derzeit andere Sorgen als die Bürgermeisterwahl. Quasi das gesamte Vorstandsteam und einige langjährige Mitglieder haben mit einer Wählergemeinschaft „Wir für Wahlstedt“ eine politische Konkurrenzgruppe gegründet. In dieser Situation werde man keinen Bewerber für das Rathaus aufstellen. FDP-Fraktionschef Wolfgang Lippke hält keine Veränderung für nötig. „Wir sind mit Matthias Bonse sehr zufrieden. Mit ihm kann man gut arbeiten.“

Der Job macht dem 56-Jährigen Spaß – und er möchte ihn über den 31. August hinaus ausüben. Bonse ist vor sechs Jahren von der Elektronikfirma Sharp ins Rathaus gewechselt. Mit Kommunalpolitik kannte er sich da allerdings schon sehr gut aus. Seit dem Jahr 2000 war er Stadtvertreter, kurzzeitig sogar Fraktionsvorsitzender der CDU und hatte in den Jahren davor bereits als wählbarer Bürger in den Ausschüssen mitgearbeitet.

„Mir war also das eine oder andere nicht fremd“, sagt er. Ein wenig überrascht war Bonse dann aber doch: „Es ist ein sehr aufwändiger Job – auch, weil man auf einmal immer öffentlich ist.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg hat gemeinsam mit der Fachhochschule Kiel einen Imagefilm erarbeitet. Der Grund: Den Ehrenamtlichen gehen die Mitstreiter aus. Doch dieses Video könnte wieder die Lust auf die Feuerwehr wecken.

Gunnar Müller 23.01.2018

Die Müllentsorgung im Kreis Segeberg kommt wieder in ruhigere Bahnen. Nach mehreren Verhandlungsrunden und zwei Warnstreiktagen haben sich die Gewerkschaft Verdi und der Wege-Zweckverband (WZV) auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Er gilt rückwirkend von März 2017 bis Ende Februar 2019.

Gerrit Sponholz 23.01.2018
Segeberg B206 Bad Bramstedt - Unfall an Baustellenampel

Heute Mittag sind vier Personen bei einem Unfall auf der B206 bei Bad Bramstedt verletzt worden. Ein Lkw fuhr bei einer Baustellenampel auf zwei wartende Pkw auf. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Sylvana Lublow 23.01.2018