Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Junge Landfrauen organisieren sich
Lokales Segeberg Junge Landfrauen organisieren sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 20.04.2018
„Eine tolle Idee“, lobte Kreisvorsitzende Jutta Neuber (links) die Initiative Junge Landfrauen, die Nicole Arnold vorstellte. Quelle: Petra Stöver
Anzeige
Bad Segeberg

Die Idee stellte Nicole Arnold aus Itzstedt während der Jahreshauptversammlung des Segeberger Kreislandfrauenverbandes  in Bad Segeberg vor. Die 38-Jährige ist seit einem Jahr Mitglied im Landfrauenverein Nahe, bringt eine Bundesinitiative in den Kreis und will ein auf Frauen unter 40 zugeschnittenes Programm bieten.

„Wir werden das Rad nicht neu erfinden und mit den traditionellen Vereinen nicht konkurrieren“, sagte sie. „Wir wollen nicht Parallelgesellschaft sein.“ JLF möchte ein Bindeglied sein zwischen denen, die für die „Landjugend zu alt sind und sich für die traditionellen Landfrauen zu jung fühlen“. Wichtig sei die Vereinbarkeit der Mitgliedschaft mit Familie und Beruf. So sollen Termine an Wochenenden oder wochentags nach 19 Uhr angeboten werden zu allen Themen, die Frauen interessieren könnten.

„Eine tolle Idee“, lobte Kreisvorsitzende Jutta Neuber (Seedorf). Einige gestandene Landfrauen guckten zwar skeptisch und fragten sich, was denn nun so neu sein solle, doch die große Mehrheit unterstützt die neue Initiative. Was Arnold als Themen vorschlug, war vielen schon bekannt. Dennoch hilft der Kreislandfrauenverband, der seit 72 Jahren besteht, dem jungen Ableger mit einer Finanzspritze auf die Füße. 600 Euro Startkapital sagte die Versammlung zu, aus jedem der 20 Ortsvereine einmalig 20 Euro und 200 Euro vom Kreisverband.

Gegründet wird JLF-Segeberg am 6. Juni im Hotel Teegen in Leezen, es wird dann eine der ersten JLF-Kreisvereinigungen in Schleswig-Holstein sein. Neuber rief alle Ortsvereine auf, beim Auftakt dabei zu sein.

Von Petra Stoever

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diese Frauen wird man ab der Kommunalwahl am 6. Mai wohl öfter sehen: Katrin Iwersen (49, WHU), Nadine Braasch (38), Patrizia Giuffrida (42, beide SPD) und Claudia Meyer (39, CDU) treten zum ersten Mal als Direktkandidaten an und haben dabei aussichtsreiche Listenplätze.

Nicole Scholmann 20.04.2018
Segeberg Norderstedter Amtsgericht - Wer hat mit der Uhr gedealt?

Auftakt im Großprozess: Zehn Angeklagte müssen sich wegen Diebstahls und Hehlerei vor dem Amtsgericht Norderstedt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, Armbanduhren, Tablet-PCs und Jacken im Wert von über 500 000 Euro aus dem Lager eines Logistikers geklaut und verkauft zu haben.

Lutz Timm 19.04.2018

Es hatte sich natürlich schon herumgesprochen, dass der Ministerpräsident in die Sommerstedter Straße kommt. Dorthin, an ihren Wohnort, hatte die Bad Bramstedter CDU-Vorsitzende und Spitzenkandidatin Annegret Mißfeldt (70) Daniel Günther eingeladen.

Sylvana Lublow 19.04.2018
Anzeige