Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Halle für alle offiziell eingeweiht
Lokales Segeberg Halle für alle offiziell eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 17.08.2018
Von Nicole Scholmann
Ein Showact mit Akrobatik sorgte am Tag der Einweihung für Aufsehen. Die Turnerin bekam viel Beifall. Quelle: Nicole Scholmann
Sievershütten

Gut 20 Jahre hatte es gedauert, bis aus dem großen Wunsch Realität wurde und nun die Zwei-Feld-Sporthalle neben der Schule Sievershütten in Betrieb gehen kann. Am kommenden Montag soll der normale Spielbetrieb starten.

Viel Lob gab es bei der offiziellen Hallenübergabe am Donnerstagabend für die beharrlichen Initiatioren der Halle für alle, vor allem Sportvereinsvorsitzender Detlef "Mini" Tischler, der seit Jahren an vorderster Front steht, galt der große Dank vieler Sprecher. "Das ist eine wunderschöne neue Halle", sprach Tischler wohl vielen Gästen aus der Seele. Amtsvorsteher Rainer Ahrens sparte nicht mit anerkennenden Worten und lobte das engagierte Team der Ehrenamtlichen, das für die Halle gekämpft hatte.

Architekt  Holger Fröhlich vom Büro Schmidt in Bad Segeberg überreichte den symbolischen Schlüssel der Sporthalle an die Betreiber und bedankte sich für den Auftrag. Während Planung und Bauphase habe man sehr gut zusammen gearbeitet, "so etwas habe ich noch nie erlebt".

Die gut 2,3 Millionen Euro teure Sporthalle wird von den drei Gemeinden Sievershütten, Stuvenborn und Hüttblek finanziert. Von dem Kreissportverband kam ein Zuschuss in Höhe von 227.500 Euro. Auch der Verein "Halle für alle" brachte sich finanziell ein und gab etwa 60.000 Euro dazu.

Gefeiert wird auch die kommenden Tage: Am heutigen Freitag ist ab 19.30 Uhr ein Festball geplant. Eine Sportshow mit einem Tag der offenen Tür findet am Sonnabend, 18. August, von 14 bis 18 Uhr statt. Die Einweihung endet am Sonntag, 19. August, von 10 bis 13 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen.

Impressionen der Einweihungsfeier der neuen Halle für alle
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Segeberger Storchenbilanz - Erneut zu wenig Jungvögel

Das zweite Mal in Folge geht das Storchenjahr im Kreis Segeberg nicht zufriedenstellend zu Ende für Holger Möckelmann, Storchenbeauftragter beim Nabu. Lediglich 47 Jungvögel sind diesen Sommer flügge geworden von 35 wild lebenden Storchenpaaren. 70 hätten es sein müssen. Schuld war die Hitze.

17.08.2018

Aufgeregt und mit zitternden Beinen sei er am Mittwochabend ins Schloss von Bad Bramstedt gegangen, erzählte Bürgermeisterkandidat Serhat Yilmaz. Er und seine Konkurrentin Verena Jeske stellten sich dort öffentlich den Grünen vor. Die gaben am Ende keinem von beiden eine Präferenz.

Sylvana Lublow 16.08.2018
Segeberg Freibäder sind zufrieden - Supersommer sorgt für Besucherboom

Der diesjährige Sommer hat zum Teil für tropische Temperaturen gesorgt. Zur Freude der Betreiber von Freibädern. Sie melden sowohl aus Kaltenkirchen und aus Henstedt-Ulzburg Rekordzahlen.

16.08.2018