Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Einkaufssonntag mit Frühlingsfest
Lokales Segeberg Einkaufssonntag mit Frühlingsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 11.03.2018
Von Nicole Scholmann
Jörg Rehder (von links), Ute Biehl und Petra Gröschner freuen sich auf den Einkaufssonntag in Kaltenkirchen. Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Kaltenkirchen

„Das steht und fällt natürlich mit dem Wetter“, sagte Gröschner bei der Vorstellung des Programmes für das Frühlingsfest. Sie und ihre Mitstreiter sind allerdings guter Dinge, dass die Sonne sich sehen lassen wird und keine Regenwolken die Besucher abhalten, in die Innenstadt von Kaltenkirchen zu kommen. Rund um den grünen Markt haben sich gut 30 Geschäftsleute bereit erklärt, auch am Sonntag ihre Türen zu öffnen und außerdem verschiedene Aktionen zu veranstalten. Denn nicht nur zum Einkaufen soll der Tag von 12 bis 17 Uhr genutzt werden, sondern auch zum Mitmachen, Klönen sowie Essen und Trinken. Die Michael Weiß Jazzband wird für gute Stimmung in der Innenstadt sorgen und wechselt am Nachmittag auch die Standorte.

Die kleinen Besucher können bei mehreren Bastelangeboten Dekorationen und Geschenke zum bevorstehenden Osterfest herstellen. Außerdem gibt es Hüpfburgen, Karussell und ein Bungy-Spiel für Jungen und Mädchen, die sich dabei in die Höhe katapultieren lassen können. An verschiedenen Ständen können die Besucher  Hunger und Durst stillen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Piste des Hartenholmer Flugplatzes in der Gemeinde Hasenmoor dürfen wieder Privatflieger starten und landen. Die Luftfahrtbehörde hob das Nutzungsverbot von März 2017 wieder auf. Die Behörde hatte den Flugplatz gesperrt, weil sie den Luftverkehr durch Bäume in einem Waldstück gefährdet sah.

Alexander Christ 11.03.2018

Tragischer Unfall in der Nacht: Ein 34-Jähriger ist auf der Autobahn 20 bei Geschendorf (Kreis Segeberg) von der Fahrbahn abgekommen und hat sich lebensgefährlich verletzt.

11.03.2018

Straßen werden zunehmend zugeparkt, weil die Hauseigentümer zu wenig Stellplätze auf ihren Privatgrundstücken haben. Ein Problem, dem die Stadt Bad Bramstedt mit einer Stellplatzsatzung begegnen soll. Bei künftigen Bauanträgen müssen dann, je nach Wohnungsgröße, ein bis zwei Plätze vorhanden sein.

Einar Behn 11.03.2018
Anzeige