4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
17 Hühner und einen Hahn geklaut

Polizei sucht Hühnerdieb 17 Hühner und einen Hahn geklaut

Diebe haben am Freitag von einem Grundstück in Wiemersdorf siebzehn Hühner und einen Hahn aus einem Stall gestohlen. Die Polizei ermittelt wegen Hühnerdiebstahls und sucht dringend Zeugen.

Voriger Artikel
Schwerer Verkehrsunfall mit Trunkenheit
Nächster Artikel
Studie: Was Schüler von Banken erwarten

Unbekannte Täter haben Hühner und Hahn in Wiemersdorf geklaut.

Quelle: Imke Schröder (Symbolfoto)

Wiemersdorf. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei muss die Tat zwischen 19 und 20.15 Uhr geschehen sein. Der Besitzer war gegen 19 Uhr noch bei seinen Tieren. Um 20.15 Uhr stellte der Sohn dann fest, dass die Stalltür nur angelehnt war - von Hühnern und Hahn fehlte jede Spur. Bei den Hühnern handelt es sich um sechzehn braun/weiße Hühner, eine Sundheimer Henne (weiß mit schwarz abgesetzten Federn und "Federfüßen") und einen bunt gefärbten Hahn. Der Hahn wird als groß, kräftig und "aggressiv" beschrieben.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Hinweisen zu der ungewöhnlichen Tat und dem ungewöhnlichem Diebesgut. Wer Angaben zu dem Verbleib der Tiere machen kann oder wem in letzter Zeit ein sprunghaft angestiegener Bestand an Hühnern aufgefallen ist, wird gebeten, sich unter Tel. 04192 / 39110 an die Polizei in Bad Bramstedt zu wenden.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Segeberg 2/3