Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg 1181 Fahrer mit Handy am Steuer ertappt
Lokales Segeberg 1181 Fahrer mit Handy am Steuer ertappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 08.03.2018
Von Gerrit Sponholz
Tödliche Gefahr für sich und andere: Beim Autofahrer mit dem Handy hantieren. Quelle: Arno Burgi Symbolfoto

Wie oft die Handynutzung mit ein Grund für einen Unfall war, lässt sich nicht immer ermitteln, sagt Kai Sievers vom Bereich Verkehr der Polizeidirektion Bad Segeberg. „Nur bei schweren Verkehrsunfällen werden die Handys eingezogen und ausgelesen.“ Zahlen liegen nicht vor. Bei kleineren Verkehrsunfällen wird wegen des erheblichen Aufwands davon abgesehen.

Kurz vor tödlichem Unfall Handy genutzt

Sievers kann sich aber an einen gravierenden Fall vor zwei, drei Jahren erinnern. Nach einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang fand die Polizei im Fußraum des Unfallwagens ein Mobiltelefon. „Darauf war der Anfang einer eingetippten WhatsApp-Meldung zu lesen.“

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Kreis Segeberg ist 2017 erneut gestiegen, wenn auch nur minimal um 15 auf 7817. Weil Fahrer die Vorfahrt missachteten, oder ihnen Fehler beim Abbiegen oder Rückwärtsfahren unterliefen. Seit 2012 steigt die Zahl. Damals waren nur 6757 Verkehrsunfälle registriert worden. Das geht aus dem Verkehrssicherheitsbericht der Polizeidirektion für das Jahr 2017 hervor. Erfasst sind alle Verkehrsunfälle außerhalb der Autobahnen.

13 Verkehrstote im Jahr 2017

13 Menschen starben im vorigen Jahr auf den Straßen im Kreis Segeberg, sieben mehr als im Jahr zuvor. 183 Menschen wurden schwer verletzt (2016: 197).

Im Verkehrssicherheitsbericht weist die Polizei auf den weiter wachsenden Kfz-Bestand im Kreis Segeberg hin. Er stieg seit 2013 mit 182.000 Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf knapp 197.000 Kfz. Hinzu zu rechnen sind noch 29.500 Kfz-Anhänger.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun hat es die zweite Schule im Amt Bornhöved erwischt: An der Grundschule mit Förderzentrum Trappenkamp ist am Donnerstag ein Fall von Keuchhusten gemeldet worden. Ein genereller Unterrichtsausfall am Freitag ist nicht vorgesehen.

Christian Detlof 08.03.2018

Vor knapp drei Wochen wurde das Thema im Sozialausschuss angesprochen: Der zu knapp bemessene Personalschlüssel in den Kitas gewährleistet keine ausreichende Vertretung im Krankheitsfall. Jetzt stehen einige Kindergärten kurz vor Gruppenschließungen – die Grippewelle hat auch die Erzieher erreicht.

Sylvana Lublow 08.03.2018

Das Gerücht kursierte schon seit ein paar Tagen in der Großgemeinde. Nun haben die Verantwortlichen der Fußballsparte des SV Henstedt-Ulzburg die Neuigkeit auch offiziell bestätigt: Dominik Fseisi wird ab Sommer das Traineramt beim Verbandsligisten übernehmen.

Markus Weber 08.03.2018
Anzeige