Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Verwüstung und Feuer vernichten Archiv
Lokales Segeberg Verwüstung und Feuer vernichten Archiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 17.05.2018
Von Gerrit Sponholz
Im und am Sportlerheim wüteten Randalierer und legten ein Feuer. Das Archiv mit 40 bis 50 Akten des 1954 gegründeten TV Trappenkamp mit 1000 Mitgliedern ist zerstört. Quelle: Privat
Trappenkamp

Die Kripo ermittelt, bat um Hinweise (04551/8840).

„Seit zwei, drei Monaten treiben Unbekannte im Raum Trappenkamp ihr Unwesen“, sagt Bürgermeister Krille. Es habe damit begonnen, dass am Katenlandsweg mehrfach Stromkästen umgeschmissen wurden. Warnschilder an den Ortseingängen seien demoliert worden, am Forum der Waldbühne und in Bornhöved an der Badestelle gewütet. Dort hatten Unbekannte die Scheiben von Baufahrzeugen eingeworfen.

Teile der Sportanlagen verwüstet

In der Nacht zu Mittwoch haben sich unbekannte Täter auf den Sportanlagen der Fußballer und der Tennissparte ausgetobt. „Fensterscheiben, Tische und Bänke, ein Unterstand und Lagerraum wurden beschädigt“, berichtet Arnd Habermann, Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg. „Danach brachen die Täter in die Gaststätte des Sportlerheims ein und zerstörten diverses Inventar. Zuletzt verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu einer momentan nicht bewohnten Einliegerwohnung, die zu der Sportanlage gehört. In der Einliegerwohnung legten die Täter ein Feuer. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäudeteile.“

Hans-Henning von Reichenbach, Vorsitzender des TV Trappenkamp,  ist entsetzt. „Das ist eine Katastrophe. Alle Papierunterlagen des Vereins sind vernichtet, etwa 40 bis 50 Ordner.“ Das Archiv des 1954 gegründeten Vereins mit 1000 Mitgliedern ist in Flammen aufgegangen. Erhalten geblieben seien nur Akten, die die Vorstandsmitglieder zu Hause hätten, und die Mitgliederdatei auf PCs.

Gibt wohl Gruppe von Randalierern

Streit im TVT habe es nicht gegeben, sagt von Reichenbach auf Nachfrage zu möglichen Motiven. Es gebe in Trappenkamp aber wohl eine Gruppe, die randalierend umherziehe. Der Spielbetrieb der Mannschaften sei durch die Taten ungefährdet. „Die Kabinen sind weiterhin nutzbar.“

Randalierer tobten sich am Sportzentrum Trappenkamp aus und verwüsteten Teile.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Aktion Frühstück bei ... - Mit Marmelade und guter Laune

Frühes Aufstehen, schlechtes Wetter? Nicht schlimm, gehört dazu. Uwe Lohse hat auf seiner Morgenrunde fast immer gute Laune. „Ich bin ein lebensfroher Mensch, mir macht das Spaß“, sagt der 52-Jährige, der in Hüttblek die Segeberger Zeitung verteilt – und manchmal auch selbstgemachte Marmelade.

Lutz Timm 17.05.2018
Segeberg Feuer in Krems II - Werkstatt brennt nieder

Gegen 9.30 Uhr am Mittwoch wurde gemeldet, eine Lagerhalle in Krems II nahe der Gölser Dorfstraße steht in Flammen. Das berichtet Sönke Möller, Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes. Das Gebäude war 20 mal 20 Meter groß und brannte nieder.

Gerrit Sponholz 16.05.2018

Man hätte auch „Die Feuerzangenbowle“ hier drehen können: Bad Bramstedts schönste Schule, die Grundschule Am Bahnhof, ist samt der Turnhalle vom Landesamt für Denkmalpflege unter Schutz gestellt worden. Grund: Beide Gebäude verkörpern zwei typische Baustile der Zeit um die Wende zum 20. Jahrhundert.

Einar Behn 16.05.2018