Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Aus alter Schule wird ein Kulturzentrum
Lokales Segeberg Aus alter Schule wird ein Kulturzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 06.11.2018
Von Detlef Dreessen
Nach vielen Jahren der Vorbereitung hat der Umbau des alten Schulgebäudes in Rickling zum Kultur- und Begegnungszentrum begonnen. Quelle: Detlef Dreessen
Rickling

Tief aufgewühlt ist das Erdreich auf der Westseite der Schule. „Alle Leitungen werden auf den neuesten Stand gebracht“, erklärt Bürgermeister Keno Jantzen. Beim Ausgraben des Erdreichs gehen die Baggerfahrer vorsichtig vor. Seit vor viereinhalb Jahren bei der Sanierung der benachbarten Dorfstraße im Erdreich Munition entdeckt worden war, rechnet man in Rickling mit allem.

Unbekannten Kellerraum entdeckt

Ganz ohne Überraschungen geht es auch diesmal nicht. "Wir haben einen bisher unbekannten Kellerraum entdeckt", berichtet Janzen. „Die Tür war zugemauert, der Raum hatte keine Fenster. Wir hatten schon befürchtet, dass wir da noch Knochen finden.“ Dem war allerdings nicht so, und warum der Raum zugemauert wurde, ist nach wie vor ein Rätsel.

Im hinteren Bereich der Schule liegt schon das Fundament für den Aufzug, der alle Geschosse barrierefrei erreichbar macht. Im Obergeschoss laufen die Abbrucharbeiten. Nicht nur Fenster und Türen werden erneuert, auch die Wände im Inneren werden nach der Entkernung neu gemauert. Moderne Technik soll in den Veranstaltungs-, Sitzungs- und Büroräumen alles ermöglichen, was für ein Bildungs- und Veranstaltungszentrum gebraucht wird: vom W-Lan-Hotspot bis zur Beschallungsanlage und Videoanlage für Filmvorführungen.

Ein neuer Eingang wird auf der Seite zur Straße geschaffen. Dort werden auch Parkplätze angelegt. „Es muss einladend aussehen“, sagt Jantzen. Hinter dem Eingangsportal geht es zu einem kleinen Kiosk mit Sitzmöglichkeiten.

Quartiermanager gesucht

Eine Arbeitsgruppe wurde eingerichtet, die Kioskbetreiber und Quartiermanager finden und ein Veranstaltungskonzept erarbeiten soll. Denn ab Juli oder August soll sofort Leben in der Bude sein.

Der alte Schultrakt wurde nicht mehr benötigt wegen der gesunkenen Schülerzahlen. Geblieben ist nur noch die benachbarte Grundschule.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine halbe Stunde dauert es – dann ist der Akku wieder voll. Mit einer Elektroschnellladesäule lässt sich Strom schneller als bislang zapfen. Die neueste dieser Ladesäulen steht seit wenigen Tagen bei der Firma Stockmar in Kaltenkirchen.

Gunnar Müller 06.11.2018

Pastor Bernd Hofmann hatte ein viertel Jahr im Archiv der Segeberger Zeitung die Geschichte der Kirchengemeinde Bad Bramstedt nach 1918 erforscht. In der Veranstaltung "Gill und Kark" räumte er nun mit so mancher "Schönrederei" auf. Distanz zu den Nazis habe es in der Gemeinde nie gegeben.

Einar Behn 05.11.2018

Tanzen, schnacken, Bekannte treffen und gemeinsam eine schöne Zeit erleben: „Feiern für den guten Zweck“ lautete das Motto bei der lange ausverkauften Party des Round Table 148. Weit über Tausend Gäste nutzten das Angebot in der Lagerhalle und dem vorgebauten Zelt bei Hass & Hatje in Bad Segeberg.

Matthias Ralf 05.11.2018