Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Feuerwehr baute Damm aus Sand und Erde
Lokales Segeberg Feuerwehr baute Damm aus Sand und Erde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 01.06.2018
Von Michael Stamp
Ein Rohrbruch schnitt am Fehrsweg rund 60 Haushalte von der Wasserversorgung ab. Quelle: Feuerwehr Bad Segeberg
Anzeige
Bad Segeberg

Ein Rohrbruch beschäftigte die Freiwillige Feuerwehr und schnitt rund 60 Haushalte für mehrere Stunden von der Wasserversorgung ab. Die Frischwasserleitung sei „vermutlich aus Altersschwäche“ gebrochen, schildert Pottkamp. Der stellvertretende Wehrführer war mit 20 Kameraden in drei Einsatzfahrzeugen erschienen und war verblüfft von der Heftigkeit des Rohrbruchs: „Das war wie ein rauschender Bach.“

Wasser lief durch ein Fenster in einen Keller hinein

Das Wasser lief auf der abschüssigen Straße bei einem Haus durch ein Kellerfenster ins Innere des Gebäudes. Die Feuerwehr baute kurzerhand aus Erde und Sand einen kleinen Damm und brachte eine Schmutzwasserpumpe zum Einsatz. Mit Schiebern wurden die Wasserrohre trockengelegt, damit ein Bautrupp des örtlichen Energieversorgers EWS den Schaden beheben konnte.

Etwas Gutes konnte Pottkamp dem Malheur allerdings abgewinnen. Das Wasser hatte den Garten eines Grundstücks kräftig geflutet. „Der Besitzer wird sich freuen. Der wird in den nächsten Wochen der Einzige sein, der einen grünen Rasen hat.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst sollte im Frühjahr, dann nach dem Internationalen Musikfest Anfang Juli begonnen werden. Nun fällt die große Sanierung der Einkaufstraße Landweg in Bad Bramstedt in diesem Jahr aus. "Die Zeit bis zur Winterpause wird zu knapp", erklärte Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach am Freitag.

Einar Behn 01.06.2018
Segeberg Neue Kräfte für das THW - Verstärkung aus der Jugend

Über zwei neue Aktive in den Reihen des Technischen Hilfswerkes (THW) Kaltenkirchen freuen sich die Verantwortlichen. Jana Demberg (17) und Kilian Walter (18) sind seit zehn Jahren in der THW-Jugend und haben vor Kurzem die Prüfung für die Erwachsenenabteilung erfolgreich absolviert.

Nicole Scholmann 01.06.2018

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft wird am 17. Juni ein Gottesdienst in der Kraft-Arena gefeiert. Dazu lädt die evangelische Kirchengemeinde ins Public-Viewing-Stadion auf dem Parkplatz des Möbelhauses ein. Besonderer Clou: Die Besucher können sich die besten Plätze für das spätere Spiel sichern.

Andreas Wicht 01.06.2018
Anzeige