Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Südstadt-Fotowettbewerb endet bald
Lokales Segeberg Südstadt-Fotowettbewerb endet bald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 23.08.2013
Am 31. August ist Einsendeschluss für den Fotowettbewerb „Südstadt erleben“.
Bad Segeberg

Nicht nur Bewohner der Bad Segeberger Südstadt sind eingeladen, Fotos einzusenden, wie die Initiatoren Ulrike Schaffer und Detlef Dreessen betonten. Auch Auswärtige können sich beteiligen. Die Motive müssen allerdings in der Südstadt aufgenommen sein. Auch Bilder, die schon etwas länger im Fotoalbum liegen, dürfen eingereicht werden, erklärten die Veranstalter im Rahmen eines Fotorundganges.

 Zusammen mit einigen Hobbyfotografen gingen sie zwei Stunden am Südrand des Viertels auf Fotopirsch. Dabei entdeckten sie Details und Naturansichten, die sie ohne Kamera nicht wahrgenommen hätten. Hübsche Gärten wurden dabei genauso aufs Korn genommen wie interessante Häuser und Arbeitsplätze, aber auch vernachlässigte Winkel.

 Für den Wettbewerb haben nicht nur künstlerisch wertvolle Bilder eine Chance. Auch Gelegenheitsfotografen sollten sich beteiligen, weil sie oft Dinge sehen, die Profifotografen gar nicht im Blick haben. Einschränkungen bei der Themenauswahl gibt es nicht. Ob Feste, Haustiere, Hausbau, Schule, Arbeit, Hobby oder Fahrzeuge – alles ist erlaubt. Eine Jury wählt Mitte September die Siegerbilder aus. Anschließend werden sie prämiiert und ausgestellt.

 Wer mitmachen möchte, sollte sich bald daran setzen. Erfahrungsgemäß nimmt nicht nur das Fotografieren, sondern auch das Auswählen der interessantesten Bilder aus einem großen Vorrat einige Zeit in Anspruch.

 Bis zu fünf Fotos kann jeder Teilnehmer einreichen, und zwar als Abzug/Ausdruck in der Südstadtapotheke, Theodor-Storm-Straße 15c oder per E-Mail an foto-se@email.de. Einige Anregungen gibt es im Internet auf der Facebook-Seite „Südstadt-Segeberg“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige