Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Gemeindevertretung tagte am Sonntag
Lokales Segeberg Gemeindevertretung tagte am Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 17.06.2018
Von Gerrit Sponholz
Alterspräsident Rainer Vogt (links) verliest die Ernennungsurkunde. Zum fünften Mal wurde Udo Bardowicks zum Bürgermeister gewählt. Quelle: Gerrit Sponholz
Anzeige
Traventhal

Die sechs Gemeindevertreter der KWGT und die drei der FWG wählten den 70-Jährigen im Dörphuus einstimmig. Es ist seine fünfte Wahlperiode. Nur kurz unterbrochen im Wahlgang, als ein Handy eines Gemeindevertreters klingelte und er kurz vor die Tür ging. „Künftig sollten alle Handys ausgeschaltet auf die Tische legen“, schlug Bardowicks vor.

Ebenso einmütig wurden seine bisherigen Stellvertreter bestätigt, Ursula Rickert-Puschke (FWG) als 1. Vizebürgermeisterin und Walter Grell (KWGT) als zweiter.

"Es gibt immer Streitsuchende"

Bardowicks dankte. „Es ist das fünfte Mal, das ich gewählt wurde. Ich will für euch alle, mein Dorf da sein.“ Die gemeinsame Arbeit habe nicht immer geklappt. „Es gibt immer welche, die Streit wollen. Das geht nicht spurlos an mir vorbei.“ Er mahnte die Bürger, nicht zu fragen, was die Gemeinde für sie tun könne, sondern was sie für die Gemeinde leisten könnten.

Trotz der anfangs harmonischen Stimmung entwickelten sich bei einige Wahlen kontroverse Diskussionen. Etwa, wer Bardowicks im Amtsausschuss Trave-Land vertreten soll (Ursula Rickert-Puschke) und wen die Gemeindevertretung in den Kindergartenbeirat in Bad Segeberg entsendet (die Ehefrau des Bürgermeisters, Barbara Bardowicks).

Hitzige Diskussionen

Mitunter hitzig ging es zu bei der Debatte über die Entschädigung, die Bardowicks als Bürgermeister außer für sein Dienstzimmer auch für seine Auslagen bei Telefonie und Internet erhalten wollte. Die bisherigen Sätze lägen weit unter den üblichen, sagte er. Für Telefonie und Internet wollte er 30 Euro im Monat. Ursula Rickert-Puschke sähe billigere Handyverträge lieber. Bardowicks setzte sich durch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Naturschutzgebiet Oberalsterniederung im Bereich Wakendorf II zahlt sich die ehrenamtliche Arbeit der Gebietsbetreuer aus: Der seltene Mädesüß-Perlmutterfalter hat sich im dritten Jahr in Folge eine gut ein Hektar große Wiese ausgesucht, auf der er lebt.

Nicole Scholmann 16.06.2018

Der Boostedter Bürgermeister Hartmut König geht in seine zweite Amtszeit. In der Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend auf Hof Lübbe wurde der 59-jährige CDU-Politiker wiedergewählt. Er erhielt 12 von 16 Stimmen; einer der 17 Gemeindevertreter fehlte.

Stephan Ures 16.06.2018

Lodernde Flammen inmitten eines deutschen Trecks, skrupellose Schurken und mexikanisches Flair mit Tanz und Musik - die Karl-May-Spiele stellten am Freitag erste Szenen aus ihrem neuen Stück "Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg" vor. Premiere wird am 23. Juni gefeiert.

Thorsten Beck 15.06.2018
Anzeige