Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Brücken über B205 und A21 werden saniert
Lokales Segeberg Brücken über B205 und A21 werden saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 25.07.2018
Von Michael Stamp
Die Brücke über der A21 bei Wahlstedt wird grundlegend saniert - ebenso die Brücke nebenan über der B205. Quelle: Michael Stamp
Wahlstedt

Die K60 ist die Straße, die als Verlängerung der Kieler Straße in Richtung Schackendorf führt. Sie überquert zunächst die B205 und dann die A21. „Die beiden Brückenbauwerke müssen aufgrund ihres Zustandes instandgesetzt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Zum einen stehe eine Erneuerung des Fahrbahnbelags an, zum anderen müsse der Beton der Brücken in großem Umfang in Ordnung gebracht werden.

Auf die B205 über die Auffahrt bei Fehrenbötel

Die K60 wird für diese Arbeiten im Baubereich von Montag, 30. Juli, bis Sonnabend 4. August, voll gesperrt. Der Fußgänger- und Radverkehr wird aber weiterhin über die beiden Brücken geführt. Umleitungsstrecken sind ansonsten ausgeschildert. Autofahrer, die von Wahlstedt aus auf die B205 oder A21 wollen, müssen die B205-Zufahrt am anderen Ende des Ortes in der Nähe von Fehrenbötel nutzen.

Um den Beton erneuern zu können, sei es darüber hinaus erforderlich, die Fahrstreifen auf der A21 und der B 205 im Baustellenbereich im August und September zeitweise einzuengen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende September abgeschlossen werden. Hierbei ist aber ein weiterhin trockenes Wetter vorausgesetzt. Ansonsten könnte es zu Verzögerungen kommen.

Mit der Ausführung der Bauarbeiten an den Brücken wurde laut Straßenamt die ABV Bau Ullrich aus Neumünster beauftragt. Die Kosten laufen sich auf etwa 250000 Euro. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet die Autofahrer, sich auf die Einschränkungen einzustellen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die FDP Bad Bramstedt hat noch einmal ihre Ablehnung der Umbaupläne an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule bekräftigt. Helmer Krane, Fraktionsvorsitzender, und Henning Schumacher, Mitglied im Bauausschuss, sprechen sich für eine „sichere und barrierefreie Lösung“ an der JFS aus.

Einar Behn 25.07.2018

Die Henstedt-Ulzburger Wählergemeinschaft Bürger für Bürger (BFB) betont, dass sie es war, die das Thema Hospiz vor Jahren ins Gespräch gebracht hatte – Bürgermeister Stefan Bauer dies aber in seinen Mitteilungen an die Presse mit keinem Wort erwähnt habe.

Nicole Scholmann 25.07.2018

Im Raum Bad Bramstedt treibt sich wieder ein Wolf herum, sehr zum Ärger eines Schäfers, dessen Herde am Wochenende ausgebrochen war. Er beklagt schon zwei gerissene Schafe im Juli. Einem Bimöhler Hobbyfotografen gelang sogar ein Foto eines Wolfes.

Einar Behn 25.07.2018