Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Pkwfuhr 25 Meter Zaun um
Lokales Segeberg Pkwfuhr 25 Meter Zaun um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 07.06.2018
Von Gerrit Sponholz
Auf der Seite liegend blieb der Wagen stehen. Die Feuerwehr musste die schwer verletzte Fahrerin aus dem Wrack befreien. Quelle: Privat
Anzeige
Seedorf

Nach Angaben der Polizei war die Fahrerin aus Barghorst auf der Straße Na de Wischen unterwegs, als sie plötzlich in einer ganz leichten Kurve nach links von der Fahrbahn abkam. Der Wagen riss einen Zaun um und blieb auf der Seite liegen.

Stark betrunken

Die Feuerwehr musste das Unfallopfer aus dem Fahrzeug befreien. Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen wurde die Frau in eine Klinik gebracht. Der zu Hilfe gerufene Rettungshubschrauber konnte unverrichteter Dinge wieder abfliegen.

Die Frau war alkoholisiert gewesen, so ein Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg. So stark, dass sie nicht in ein Teströhrchen pusten konnte. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abba, Cavemann, Mircomusical - das Programm, das der Theaterverein Bad Bramstedt und das Altonaer Theater zusammengestellt haben, bietet in der nächsten Saison viel Abwechslung. Theatermanager Jürgen Laatsch hofft. an die "sehr erfolgreiche" letzte Spielzeit im Kurhaustheater anknüpfen zu können.

Sylvana Lublow 07.06.2018
Segeberg Henstedt-Ulzburg - DRK plant Familienzentrum

Mit einem Familienzentrum will das DRK in Henstedt-Ulzburg ein „offenes Begegnungszentrum rund um ihre Familie“ schaffen. Um zu erarbeiten, wo es Bedarf gibt, haben sich kürzlich rund 20 Sozialexperten ausgetauscht und Pläne geschmiedet. Das Ergebnis: Es fehlt ein Überblick über das Gesamtangebot.

Lutz Timm 07.06.2018
Segeberg 16-Jähriger hat Leukämie - Lennox sucht Lebensretter

Lennox hat einen Traum: Er möchte nach Schottland. Doch daran ist derzeit nicht zu denken. Der 16-Jährige aus Schackendorf leidet an Leukämie und verbringt die meiste Zeit in der Klinik, wo er Chemotherapien über sich ergehen lassen muss. Vor allem braucht er jetzt schnell eine Stammzellenspende.

Thorsten Beck 06.06.2018
Anzeige