Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Alter Amtsvorsteher behält den Posten
Lokales Segeberg Alter Amtsvorsteher behält den Posten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 11.10.2018
Von Birgit Panten
Andreas Bigott, Leitender Verwaltungsbeamter des Amts Itzstedt, muss sich zunächst an keinen neuen Amtsvorsteher gewöhnen. Volker Bumann (rechts) übt das Amt erstmal weiter aus. Quelle: Lutz Timm
Amt Itzstedt

Nun wollte er eigentlich seinen Ruhestand genießen. Aber ein Nachfolger fand sich in gleich drei konstituierenden Sitzungen des neuen Amtsausschusses nicht. Deshalb musste der Landrat mit Ablauf der Frist zum 16. Oktober ein Übergangsgremium mit Vorsitzendem und zwei Stellvertretern benennen. Diese sind der ehemalige Itzstedter Bürgermeister Peter Reese und der Schiedsmann des Amtes Itzstedt, Gerhard Pelzer aus Kayhude. „Ich bin gelassen und werde die Aufgabe weiterhin mit Freude angehen“, sagte Volker Bumann. 

Als stärkste Gruppierung innerhalb des 23-köpfigen Ausschusses beharrten die neun CDU-Mitglieder mit 34 zu vergebenden Stimmen auf ihrem Recht eines gebundenen Vorschlages. Damit konnten nur sie einen Kandidaten benennen. Besonders die sieben Vertreter der Wählergemeinschaften, die sich zur Wahl zusammengeschlossen hatten, mit ihren 21 Stimmen und die fünf Sozialdemokraten mit 17 Stimmen hätten lieber ein Mehrheitsstimmenwahlrecht genutzt. Grüne und FDP verfügen im Ausschuss durch jeweils ein Mitglied aus Tangstedt über sechs Stimmen.

Handlungsfähigkeit gewährleisten

Nach dem Fiasko der drei Sitzungen war nun Landrat Schröder gefragt, denn nach der Kommunalwahl im Mai gibt es festgelegte Fristen, bis wann ein Amtsvorsteher und seine Stellvertreter gewählt sein müssen. Diese läuft am 16. Oktober ab. Um die Handlungsfähigkeit über den Zeitpunkt hinaus zu gewährleisten, haben der Landrat und der Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes, Andreas Bigott, mit „ihren“ Kandidaten gesprochen. Alle drei sind erfahrene Kommunalpolitiker, die in ihren Gemeinden und im Amt schon verschiedenste Funktionen ausgeübt haben. Alle drei gehören dem jetzigen Amtsausschuss nicht an.

Nächste Gelegenheit dafür ist der 25. Oktober. Ab 18 Uhr wird es noch eine konstituierende Sitzung im Amtsgebäude geben. Die Wahl eines Amtsvorstehers und seiner Stellvertreter wird wieder auf der Tagesordnung stehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einen Auffahrunfall gegen 14 Uhr am Donnerstag war die Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Kaltenkirchen und Bad Bramstedt in Richtung Norden voll gesperrt. Fünf Menschen wurden verletzt, vier in Krankenhäuser gebracht. Die Sperrung dauerte laut Polizei bis etwa 16.30 Uhr.

11.10.2018

47 Stimmen lag Hans-Jürgen Kütbach bei der Bürgermeisterwahl in Bad Bramstedt hinter Herausforderin Verena Jeske. Damit ist der Ausgang der Stichwahl am 21. Oktober völlig offen. KN-Online begleitete den Bürgermeister beim Wahlkampf, mit dem er vor allem die Nicht-Wähler gewinnen will.

Einar Behn 11.10.2018
Segeberg Auftakt für Gemeindemahl - Besser essen in Gemeinschaft

Nudeln, Kohlrabi, Möhren, Erbsen, Wurst - aus gespendeten Lebensmitteln zu Erntedank kochten Hannelore Rahlf und Heike Hapel-Warfen eine Suppe für die Neuengörser. Der Auftakt des Gemeindemahls. Jeden Mittwoch gibt es bei der Kirche wieder ein gemeinsames Essen für alle.

11.10.2018