Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Auto & Verkehr Fußgänger hat beim Überqueren der Straße Sorgfaltspflichten
Mehr Auto & Verkehr Fußgänger hat beim Überqueren der Straße Sorgfaltspflichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 05.10.2018
Fußgänger müssen sich immer versichern, dass die Straße frei ist, bevor sie sie überqueren. Bei Unachtsamkeit können sie haften, wenn es zu einem Unfall kommt. Quelle: Gambarini Federico
Düsseldorf

Wer als Fußgänger von rechts sorglos auf die Straße spaziert, muss nach einem Unfall mit einem von links kommenden Auto überwiegend haften.

Eine geringe Mithaftung für den Autofahrer ergibt sich nur aus der Betriebsgefahr des Autos. Das zumindest zeigt ein Urteil des Oberlandesgericht Düsseldorf, über das die

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins(DAV)berichtet (Az.: I-1 U 196/14).

Ein Mann in dunkler Kleidung wollte bei regnerischem Wetter in der Dämmerung gemeinsam mit seiner Frau über die Straße gehen. Dabei erfasste ihn ein aus seiner Sicht von links kommendes Auto. Ein Gericht verurteilte den Fahrer zur Übernahme des Schadens in Höhe von 40 Prozent, denn er sei ohne Abblendlicht gefahren.

Diesen Sachverhalt konnte das Oberlandesgericht aber nicht klären. Der Fußgänger sei für den Unfall hauptsächlich verantwortlich. Denn dieser sei ohne entsprechende Sorgfaltspflichten über die Straße gelaufen. Wenn ein Fußgänger von rechts auf die Straße tritt, spreche der Anscheinsbeweis bei einem von links kommenden Auto dafür, dass der Fußgänger die Schuld am Unfall trägt.

Lediglich aus der Betriebsgefahr des Autos sei die vom Gericht verhängte Mithaftung von 20 Prozent für den Autofahrer zu begründen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Auto & Verkehr Umtausch oder Nachrüstung - Wie geht es weiter beim Diesel?

Bekommen Politik und Autoindustrie die Kurve in der Dieselkrise? Auch mit einem neuen Maßnahmen-Paket ist dies ungewiss. Bald steht eine wichtige Entscheidung in Berlin an.

04.10.2018

Mit dem "Project Black S" verbreitet der japanische Autohersteller Infiniti einen Hauch Formel 1 auf dem Pariser Autosalon. Verbaut wurde etwa ein im Rennsport erprobter E-Turbolader.

04.10.2018

Renault will seine Flotte weiter umrüsten. Bis 2020 sollen auch die Modelle Clio, Captur und Mégane einen E-Antrieb erhalten. Mit der Studie K-ZE kündigt der Hersteller zudem einen neuen Stromer an.

04.10.2018