Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Auto & Verkehr Wann Reparatur der Frontscheibe möglich ist
Mehr Auto & Verkehr Wann Reparatur der Frontscheibe möglich ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 03.09.2018
Ein Mitarbeiter von Carglass repariert einen Steinschlagschaden in der Frontscheibe eines Autos. Quelle: Arno Burgi
Anzeige
München

Oft lassen sich Steinschlagschäden in der Windschutzscheibe noch reparieren. Ob das noch geht oder ein Tausch der Scheibe fällig ist, hängt von der Größe des Schadens und dessen Lage ab, erklärt der Tüv Süd.

Er darf nicht größer als etwa ein Daumennagel sein und nicht im Sichtbereich des Fahrers liegen. Auch zu nah am Scheibenrand sollte er nicht auftreten. Kleinere Schäden können mit Spezialharz gerichtet werden. Die Reparatur - ein Fall für den Fachmann - koste meist nicht mehr als 100 Euro, was in der Regel Versicherungen übernehmen, ohne den Selbstbehalt zu fordern.

Wichtig gleich nach dem Einschlag: Die Stellen mit feinen Rissen und Sprüngen müssen sauber und trocken bleiben. Daher kleben sie Autofahrer möglichst schnell idealerweise mit einem speziellen Scheibenpflaster ab, das sie sich vorsorglich ins Handschuhfach legen sollten. Es lässt sich etwa bei Autoglasern oder Versicherungen bekommen, so der Tüv Süd. Ansonsten genüge aber auch ein Stück Tesafilm.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Motorradfahren erfordert hohe Konzentration. Die Gefahr von Unfällen ist gerade kurz vor dem Ziel besonders hoch. Eine kurze Pause kann hier den Fokus auf die Straße zurückholen.

03.09.2018

Der millionenfache Abgasbetrug hat Volkswagen in den USA Milliarden gekostet. In Europa bekommen Kunden keinen Schadenersatz - verhindert der Konzern dies gezielt auch mit Hilfe außergerichtlicher Einigungen? Ein Anwalt hat eine klare Meinung dazu.

31.08.2018

Bei einigen Kfz-Zulassungsstellen müssen Autofahrer lange auf einen Termin warten. Doch das könnte sich bald ändern. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will für das Anmelden von Neuwagen bald einen Online-Service einführen.

31.08.2018
Anzeige