Menü
Mehr Bilder Der Weg in die Unfreiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Der Weg in die Unfreiheit

15. Juli 2016: Ein Putschversuch aus den Reihen des türkischen Militärs scheitert. Die türkische Regierung enthebt in der Folge Tausende Militärs ihrer Posten. Richter und Staatsanwälte werden abgesetzt. Ihnen werden eine Beteiligung an dem Umsturzversuch und Verbindungen zu dem Erzfeind von Präsident Erdogan, dem Prediger Fethullah Gülen, vorgeworfen. Innerhalb von zwei Tagen steigt die Zahl der Festnahmen auf 6000. Erdogan kündigt an, gnadenlos gegen Gülen-Anhänger vorzugehen: Er nennt sie ein „Krebsvirus“.

Quelle: imago/Depo Photos

15. Juli 2016: Ein Putschversuch aus den Reihen des türkischen Militärs scheitert. Die türkische Regierung enthebt in der Folge Tausende Militärs ihrer Posten. Richter und Staatsanwälte werden abgesetzt. Ihnen werden eine Beteiligung an dem Umsturzversuch und Verbindungen zu dem Erzfeind von Präsident Erdogan, dem Prediger Fethullah Gülen, vorgeworfen. Innerhalb von zwei Tagen steigt die Zahl der Festnahmen auf 6000. Erdogan kündigt an, gnadenlos gegen Gülen-Anhänger vorzugehen: Er nennt sie ein „Krebsvirus“.

Quelle: imago/Depo Photos

15. Juli 2016: Ein Putschversuch aus den Reihen des türkischen Militärs scheitert. Die türkische Regierung enthebt in der Folge Tausende Militärs ihrer Posten. Richter und Staatsanwälte werden abgesetzt. Ihnen werden eine Beteiligung an dem Umsturzversuch und Verbindungen zu dem Erzfeind von Präsident Erdogan, dem Prediger Fethullah Gülen, vorgeworfen. Innerhalb von zwei Tagen steigt die Zahl der Festnahmen auf 6000. Erdogan kündigt an, gnadenlos gegen Gülen-Anhänger vorzugehen: Er nennt sie ein „Krebsvirus“.

Quelle: imago/Depo Photos
Anzeige