Menü
Mehr Bilder Fotostrecke: So erinnern sich SH-Politiker an Uwe Barschel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Fotostrecke: So erinnern sich SH-Politiker an Uwe Barschel

"Ich war damals 14 Jahre alt. Der Tod von Uwe Barschel war gleichwohl das erste landespolitische Ereignis, an das ich mich wirklich bewusst erinnere. Als die Tagesschau am 11. Oktober 1987 das Foto mit dem toten Uwe Barschel in der Badewanne zeigte,

verfolgten wir das im Urlaub in Österreich. Die Dimension des Ganzen habe ich damals noch nicht erfasst, aber auch nicht so viel später. Fünf Jahre später, also 1992, bin ich in die Junge Union

eingetreten und habe im Landtagswahlkampf schon ein bisschen mitgemacht. Spätestens da war mir klar, dass es für die CDU in der Situation schwer war, Wahlen zu gewinnen."

Daniel Günther, Ministerpräsident

Quelle: Kay Nietfeld/dpa

"Ich war damals 14 Jahre alt. Der Tod von Uwe Barschel war gleichwohl das erste landespolitische Ereignis, an das ich mich wirklich bewusst erinnere. Als die Tagesschau am 11. Oktober 1987 das Foto mit dem toten Uwe Barschel in der Badewanne zeigte,

verfolgten wir das im Urlaub in Österreich. Die Dimension des Ganzen habe ich damals noch nicht erfasst, aber auch nicht so viel später. Fünf Jahre später, also 1992, bin ich in die Junge Union

eingetreten und habe im Landtagswahlkampf schon ein bisschen mitgemacht. Spätestens da war mir klar, dass es für die CDU in der Situation schwer war, Wahlen zu gewinnen."

Daniel Günther, Ministerpräsident

Quelle: Kay Nietfeld/dpa

"Ich war damals 14 Jahre alt. Der Tod von Uwe Barschel war gleichwohl das erste landespolitische Ereignis, an das ich mich wirklich bewusst erinnere. Als die Tagesschau am 11. Oktober 1987 das Foto mit dem toten Uwe Barschel in der Badewanne zeigte,

verfolgten wir das im Urlaub in Österreich. Die Dimension des Ganzen habe ich damals noch nicht erfasst, aber auch nicht so viel später. Fünf Jahre später, also 1992, bin ich in die Junge Union

eingetreten und habe im Landtagswahlkampf schon ein bisschen mitgemacht. Spätestens da war mir klar, dass es für die CDU in der Situation schwer war, Wahlen zu gewinnen."

Daniel Günther, Ministerpräsident

Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Bilder

21 Bilder - Der Brückeneinsturz von Genua

Bilder

11 Bilder - Die zehn schlimmsten Städte

Anzeige