Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Essen & Trinken Was ist Abbinden?
Mehr Essen & Trinken Was ist Abbinden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 10.04.2018
Eine Soße abbinden heißt, sie anzudicken. Quelle: Carmen Jaspersen
Anzeige
Norderney

Im Rezept steht, dass man eine Flüssigkeit abbinden soll: aber wie und womit? Abbinden bedeutet, dass Köche beispielsweise eine Soße andicken.

"Eine Béchamelsoße bindet man durch Aufkochen und die Zugabe von Mehl und Maisstärke ab", erklärt Felix Wessler, Küchenchef des Restaurants "Esszimmer" auf Norderney. Das Aufkochen ist wichtig, damit es zu einer vollständigen Bindung kommt.

Bindet man eine Soße oder eine Creme mit Hilfe von Eigelb, sagt man dazu auch "etwas zur Rose abbinden". Diese Bezeichnung kommt daher, dass sich Rosenfiguren (Wellen) auf der Creme oder Soße bilden, wenn man sie auf einen Kochlöffel gibt und darauf pustet. Ein typisches Beispiel für eine mit Eigelb gebundene Soße ist die Sauce Hollandaise.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus deutschen Innenstädten ist der Döner Kebab nicht wegzudenken, Currywurst gilt nicht nur in Berlin als kulinarischer Klassiker. Aber wie bekannt sind Snacks vom deutschen Imbiss unter Amerikanern, die bei "German food" meist an Braten, Brezn und Bierzelt denken?

10.04.2018

Emmer versus Weizen: Welches Getreide ist gesünder? Das fragen sich viele Verbraucher, weil Urgetreide gerade im Trend liegt.

10.04.2018

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat mehrere Orangensäfte unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: eher schlecht als recht. An den Inhaltsstoffen oder dem Geschmack liegt das aber nicht.

10.04.2018
Anzeige