Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Garten Große Sterndolde in feuchte Böden setzen
Mehr Garten Große Sterndolde in feuchte Böden setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 17.05.2018
Die Sterndolde bildet nicht besonders große, dafür aber komplex aufgebaute Blüten. Quelle: Andrea Warnecke
Berlin

Die Große Sterndolde (Astrantia major) bildet faszinierende Blüten. Diese sind zwar nicht besonders groß, erinnern aber mit ihrem komplexen Aufbau an Sterne.

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin empfiehlt die Große Sterndolde besonders für naturnahe Gärten. Hier bereichere sie auch schattige Plätze.

In der Natur liebt die Staude Bergwiesen und -wälder. Entsprechend freut sie sich auch im Garten über kalkhaltige, gern etwas feuchte Böden. An heißen Tagen empfiehlt der BDG einen beherzten Griff zur Gießkanne. Extra-Tipp: Die Große Sterndolde hält sich in der Vase gut.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Blumenstrauß gilt als klassisches Geschenk zum Muttertag. Eine besondere Variante ist dabei ein vom Wiesenrand gepflücktes Allerlei. Dabei gilt es jedoch einige Dinge zu beachten.

11.05.2018
Garten Perfekt für Gartenecken - Waldmeister als Bodendecker nutzen

Er gehört in jede Maibowle, ist aber auch ein wunderschöner Bodendecker für naturnahe Gärten: der Waldmeister.

10.05.2018

Eigentlich ist Lavendel im mediterranen Raum beheimatet, doch auch hierzulande zählt der Sommerblüher schon seit einiger Zeit zu den Trendpflanzen. Seine volle Pracht entfaltet er jedoch nur, wenn sich keine Staunässe bildet.

08.05.2018