Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Garten Ingwer aus dem Supermarkt weiterkultivieren
Mehr Garten Ingwer aus dem Supermarkt weiterkultivieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 14.09.2018
Ingwerknollen lassen sich vermehren - indem man sie einfach in Erde setzt. Quelle: Andrea Warnecke
Bonn

Ingwerknollen aus dem Supermarkt lassen sich einfach vermehren. Dafür braucht man nur ein Stück der Knolle, die in nährstoffreiche Blumenerde kommt, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Zunächst sollte das Stück über Nacht in lauwarmem Wasser liegen. Dann wird ein ausreichend großer Blumentopf, am besten ein Balkonkasten, zu zwei Dritteln mit Erde gefüllt. Das Ingwerrhizom kommt mit der Schnittfläche nach unten zeigend darauf. Nun den Ingwer mit einer zwei Zentimeter dicken Schicht Substrat bedecken.

Das Substrat sollte in der Folge stets feucht gehalten werden, bis nach einigen Wochen die Knolle austreibt. Die Pflanze braucht nun auch täglich etwas Gießwasser. Nach rund neun Monaten werden die Blätter gelblich - das ist der richtige Zeitpunkt, die Knolle zu ernten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer sich im Frühling über Alpenveilchen-Narzissen in seinem Beet freuen möchte, sollte die Zwiebeln schon jetzt in den Boden setzen. In Gruppen haben die gelben Mini-Narzissen eine besonders schöne Wirkung.

06.09.2018

Im Hinblick auf Badespaß und Grillwetter, war dieser Sommer spitze. Doch besonders der Pflanzenwelt bekam die andauernde Trockenheit nicht. Experten raten nun, Bäume zukünftig nur noch im Herbst zu pflanzen.

05.09.2018
Garten Idee für einen Sommerstrauß - Lilie mit Rittersporn kombinieren

Ein Sommerblumenstrauß ist ein Hingucker im Wohnbereich. Elegante Lilien machen sich dabei besonders schön gemeinsam mit Rittersporn. Aber auch die passende Vase ist für den Gesamteindruck wichtig.

04.09.2018