Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Garten Wurzelunkraut Giersch einfach ernten und essen
Mehr Garten Wurzelunkraut Giersch einfach ernten und essen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 27.08.2018
Der Giersch ist zwar ein Unkraut, aber statt ihn zu vernichten, kann man die jungen Blätter auch ernten und essen. Foto: Simone A. Mayer
St. Märgen

Der Giersch ist ein Unkraut im Garten - ein hartnäckiges dazu. Statt vergeblich zu versuchen, die Pflanzen loszuwerden, kann man sie auch regelmäßig ernten und essen. Dazu rät die Kräuterexpertin Gertrud Kaltenbach aus St. Märgen im Schwarzwald.

"Gerade die jungen Blätter schmecken lecker." Sie gibt Giersch am liebsten in den Quark. Auch im Salat, einer Quiche oder in einer Kräuterbowle lasse sich Giersch verwenden.

Der Giersch (Aegopodium podagraria) ist in der Lage, sich sehr stark und weit zu verbreiten. Versuchen Hobbygärtner, ihn auszureißen, erwischen sie meist nicht alle der tiefreichenden Wurzelausläufer. Auch Unkrautmittel helfen bei Giersch daher nur bedingt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zeigen sich bestimmte Veränderungen an den Blättern der schönen und giftigen Oleander-Pflanze, könnte sie von Krebs befallen sein. Experten erklären, wie Hobbygärtner dann handeln sollten.

24.08.2018

Ist im Gemüsebeet wieder etwas Platz, kann im August noch einmal frisch ausgesät werden. Einige Salate eignen sich hierfür besonders gut. Bei der Beetpflege ist die richtige Bodenfeuchtigkeit wichtig.

23.08.2018
Garten Pflanze der Woche - Dahlien haben Hunger

Kaum eine andere Blume hat so viele verschiedene Blütenformen und -farben wie die Dahlie. Damit die bunte Pracht so lang wie möglich anhält, sollte die Pflanze jetzt noch einmal richtig Kraft tanken. Hobbygärtner können sie dabei unterstützen.

23.08.2018