9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
KN hilft Leben retten
"Leben retten!"
Ein Kalender unterstützt die KN-Aktion
Foto: Elvira Brandt unterstützt mit einem Kalender die Aktion "Leben retten!"

Die Sozialpädagogin Elvira Berndt aus Honigsee im Kreis Plön hat mit einer Freundin den Kursus "Leben retten!" absolviert. Und sie gibt jetzt einen Kalender heraus, um auch anderen Schleswig-Holsteinern eine Teilnahme zu ermöglichen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Peter Tews und sein Lebensretter Ashot Babakhanyan (links) mit Familie.
Auf der Terrasse Flüchtling wird zum Lebensretter

Der Tag, an dem Ashot Babakhanyan zum Lebensretter wurde, liegt rund zwei Monate zurück. Aber wenn er über das dramatische Geschehen spricht, treten ihm noch immer Tränen in die Augen. Peter Tews scheint dann fasst ein bisschen mit seinem Glücksengel zu leiden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Rang nach einem Herzstillstand mit dem Tod: Kai-Uwe Kobarg, der durch das mutige Eingreifen seiner Ersthelfer weiterhin glückliche Stunden mit Ehefrau Britta genießen kann.
Vom Kollegen gerettet Der Herzstillstand kam aus dem Nichts

Vor einem Jahr brach Kai-Uwe Kobarg bewusstlos zusammen. Dank engagierter Kollegen hat er überlebt und genießt sein neues Leben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

Herzdruckmassage

Als der Sohn zum Lebensretter wurde

Foto: Einst hat Brigitte Bahr ihrem Sohn das Leben geschenkt. 37 Jahre später hat Marco-André Bahr seine Mutter zurück ins Leben geholt.

Es war ein entspannter Sonntagnachmittag, erinnern sich Brigitte (61) und Claus Bahr (63) aus Kiel. Ihr Sohn Marco-André war mit der Schwiegertochter und den Enkeln zu Besuch gekommen. Ein unfassbares Glück, denn ohne ihren Sohn wäre die Kielerin heute wohl nicht mehr am Leben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schleswig-Holstein

Leben retten - das geht jeden an

Foto: Schleswig-Holstein soll Lebensretter-Land werden: Darin waren sich (von links) Marion Bochan aus Schwedeneck, der Personalleiter von Wärtsilä Elac Nautik Jan Pieper, Saskia Greiner vom UKSH, General Manager Hans-Jörg Maschmann von Wärtsilä Elac Nautik und Eberhard Teufel aus Kiel beim Kursus „Leben retten!“ an der Förde einig.

Für den Kieler Maik Wanko ist klar, warum er zum Kurs:„Leben-retten!“ gekommen ist: „Ich möchte mir niemals sagen lassen, ich hätte jemanden retten können und habe es nicht getan.“ So ging es auch den 29 anderen Kursteilnehmern, die am Donnerstag in Wärtsilä Elac Nautik GmbH in Kiel gekommen waren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Noch freie Kurs-Plätze

Herzklopfen immer nur beim Auftakt

Foto: Jessica Popp ist das Gesicht der "KN hilft Leben retten"-Aktion.

Wie das Leben so spielt. Hätte Martina Back ihren Mann Kai-Uwe nicht animiert, mit ihr eine „Leben retten!“-Schulung zu absolvieren, so wäre der Geschäftsführer der BIG Bau Unternehmensgruppe kaum auf die Idee gekommen, eine solche Schulung zu finanzieren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN-Aktion "Leben retten!"

Der besondere Einsatz einer Rentnerin

Foto: Helma Krumlinde aus Schönberg (78) übernimmt die kompletten Kosten für einen "KN hilft Leben retten!"-Kursus, in dem auch Flüchtlinge Wiederbelebung lernen.

An der Aktion "KN hilft Leben retten!" beteiligen sich viele Menschen - indem sie in Kursen nach neuesten Erkenntnissen Wiederbelebung lernen, aber auch indem sie Geld für diese Kurse spenden. Helma Krumlinde aus Schönberg engagiert sich dabei in besonderer Weise.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft

Auch Weinhold kann nun Leben retten

Foto: Dietlind-Ines Levin und ihr Mann Friedrich-Wilhelm Levin üben mit dem „Paten“ Steffen Weinhold (rechts) Herzdruckmassage.

Mit Patenschaften ist das so eine Sache. Was einmal gut gemeint war, wird nicht immer mit Leben erfüllt. Steffen Weinhold hat die Patenschaft für „Leben retten!“ übernommen, der gemeinsamen Aktion der Kieler Nachrichten und des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3 4
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Nachrichten 2/3