Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
KN hilft Leben retten Die Hemmschwelle überwinden
Mehr KN hilft Leben retten Die Hemmschwelle überwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 14.02.2017
Von Andrea Seliger
Jessika Popp und Walter Awolin üben die Herzmassage. Quelle: Sonja Paar
Schwentinental

Dass einem Menschen das Herz stehen bleibt, kann viele Ursachen haben, und es trifft keineswegs nur Ältere. In 60 Prozent der Fälle sind die Menschen dabei nicht allein. Doch bis der Rettungswagen kommt, können bis zu zwölf Minuten vergehen. Pro Minute verringern sich die Chancen auf Wiederbelebung um 10 Prozent. Und schon nach fünf Minuten ohne Sauerstoff sind schwere Schäden im Gehirn zu erwarten. Diese Zahlen präsentierte Intensiv-Krankenschwester Jessika Popp zu Beginn des Kurses und wollte damit vor allem eins deutlich machen: Das Wichtigste ist, möglich schnell zu helfen.

Und dann wurde es praktisch beim fünften Leben-Retten-Kursus, der diesmal in den Räumen der Stadtwerke Schwentinental stattfand und von diesen auch finanziert wurde. Jeder Teilnehmer bekam eine Puppe, an der er Herzdruckmassage und Beatmung üben konnte. Die "Mini-Annes" durften anschließend sogar mit nach Hause genommen werden - damit man seine neu erworbenen Fähigkeiten auch an andere weitergeben kann. 

"Die Hemmschwelle wurde durch die Übungen aufgelöst", sagt Teilnehmer Walter Awolin anschließend. Für den Schwentinentaler war besonders wichtig, dass man frei alles fragen konnte und jeder eine Puppe zur Verfügung hatte. Und Dorothea Paulsen aus Kiel meint: "Jetzt kann ich mir vorstellen, dass ich wirklich hingehe und helfe."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
KN hilft Leben retten „KN hilft Leben retten!“ in Eckernförde - Zwei Stunden am Boden mit Anne

Leben retten kann jeder. Nur trauen muss man sich. Wenn einem Menschen das Herz still steht, ob alt oder jung, erhöhen wenige beherzte Handgriffe die Überlebenschance drastisch. 24 Teilnehmer aus Eckernförde, Kiel und Umland lernten sie am Dienstag in Eckernförde.

Cornelia Müller 07.02.2017

Mit Spenden der Stadtwerke Schwentinental und des Kieler Arzneimittelunternehmens Ferring können die Leser der Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung nun an zwei weiteren Schulungen in Schwentinental und Kiel teilnehmen. Die Veranstaltungen sind bereits ausgebucht.

KN hilft Leben retten 25.01.2017

Als Steffen Weinhold gefragt wurde, ob er Pate der gemeinsamen Aktion „Leben retten!“ des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und der Kieler Nachrichten werden wolle, musste der Kapitän des THW Kiel nicht lange überlegen.

Gerhard Müller 25.01.2017