2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Meinungen
Kommentar

Ulf B. Christen zum Streit um Ceta

Shleswig-Holstein hat mit der direkten Demokratie bisher gute Erfahrungen gemacht. In den vergangenen Jahren wurde aus mehreren Volksinitiativen reale Politik. Andere Vorstöße fielen im Landtag zwar durch. Aber überhört wurde Volkes Stimme in keinem Fall.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Florian Hanauer zum Kassenservice

Geduldig stehen wir in der Schlange, um auf dem Fließband unsere Einkäufe auszubreiten: Die billige, oder auch die teure Milch, das Bio-Fleisch oder die Packung aus der Massentierhaltung. Alles kommt aufs Band, alle schauen zu. Nein, es mag kaum einen weniger privaten Ort im täglichen Leben geben als die Supermarktkasse.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Christian Hiersemenzel zum Fehmarnbelttunnel

Politisch ist die Entscheidung längst gefallen, und man sollte sich keiner Illusion hingeben, dass Gerichte das Projekt noch stoppen könnten oder sich die Landesregierung von einer E-Mail-Flut beeindrucken ließe.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Jan von Schmidt-Phiseldeck zur Grünen Woche

Landwirt in Schleswig-Holstein zu sein, braucht in dieser Zeit viel Enthusiasmus: schlechte Preise für Milch und Getreide, vermatschte Ackerflächen, eine immer schärfere Diskussion über Massentierhaltung, Glyphosat.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Alev Doğan zum Hochhaus-Bau

Mehr Hochhäuser in Schleswig-Holsteins Städten? Was Andreas Breitner eine „Renaissance“ nennt, weckt als erstes den Reflex: Bitte nicht! Hässlich, groß, grau – der urbane Albtraum. Und nicht nur das Gebäude an sich, auch die Umgebung leidet: Hochhäuser werfen größere Schatten als andere Gebäude auf ihre Umgebung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Jens Kiffmeier zu Bahn

Manchmal ist es Schnee. Manchmal ein Sturm. Und manchmal reichen Grippeviren, um den Bahnverkehr auszubremsen. Echt jetzt? Da werden ein paar Lokführer krank, und prompt bleiben die Pendler im Regen stehen? Die Zugausfälle beim Metronom-Konzern zeigen, wie erbarmungslos der Fachkräftemangel zuschlagen kann

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Petra Stöver zu Schuluntersuchungen

Der Kreis Segeberg hat entschieden, die künftigen Abc-Schützen nicht mehr in den kleinen Grundschulen im Ort, sondern zentral in den Gesundheitsämtern in Norderstedt und Bad Segeberg zu untersuchen. Aus den von der Kreisverwaltung angegebenen Gründen eine durchaus nachvollziehbare Entscheidung. Aber ein Schritt in die falsche Richtung.

  • Kommentare
mehr
Kommentar

Merle Schaack zu Flüchtlings-Wohnungen

Oft genug müssen Verwaltungen sich vorwerfen lassen, wahre Bürokratie-Monster zu sein. In Flüchtlingsfragen ist aber Spontaneität gefragt.

  • Kommentare
mehr