Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Alev Doğan zu den Schutzhütten von Waldkindergärten
Mehr Meinungen Alev Doğan zu den Schutzhütten von Waldkindergärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 28.01.2017
Von Alev Doğan

Damit die Kinder bei Starkregen Schutz finden, damit Wechsel-Kleidung bereitgehalten wird und damit sich Erzieher um Wickelkinder kümmern können. So weit der gesunde Menschenverstand.

Doch dann werden Landeserlasse, Bundesbaugesetze und kommunale Flächennutzungspläne angeführt, die sich wie Stolpersteine der Bürokratie in kafkaeske Höhen türmen und die Beteiligten in die Knie zwingen.

Den Vogel abgeschossen hat die Untere Bauaufsichtsbehörde der Stadt Rendsburg, die grundsätzlich an der Notwendigkeit einer solchen Hütte zur Unterbringung von Schaufel, Seil und Co. zweifelt. Warum maßt sich die Behörde an, Nachhilfe in Pädagogik zu geben? Dafür fehlt ihr doch die Fachkompetenz.

Nun ist das Innenministerium gefragt, damit die Waldkinder nicht mehr länger das Nachsehen haben. Das Baurecht im Land werde „in der Regel im Zuge der Zulassungsverfahren schon sehr flexibel und professionell angewendet“, sagt ein Ministeriumssprecher. Aber Gespräche mit den betroffenen Eltern zeigen: Es muss dringend nachgeholfen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verfassungsgericht hat der Landesregierung kräftig die Leviten gelesen. Überraschend ist das nicht, weil Schleswig-Holstein bei der Reform des Kommunalen Finanzausgleichs den ersten Schritt bewusst ausgelassen hat.

Ulf B. Christen 27.01.2017

Die Nachricht vom OLG-Richter auf AfD-Abwegen hat in Politik und Justiz für einige Aufregung gesorgt. Dass ausgerechnet ein altgedienter Jurist des höchsten Zivil- und Strafgerichts für die Rechtspopulisten in den Bundestagswahl zieht, galt in Schleswig-Holstein bisher als undenkbar.

Ulf B. Christen 27.01.2017

SPD-Landeschef Ralf Stegner beginnt seinen Twitter-Tag regelmäßig mit dem Musiktipp des Tages. Davon inspiriert, erinnerte ein Scherzbold in unserem Newsroom am Mittwoch dieser Woche an einen alten Schlager von Stephan Sulke: „Uschi, mach’ kein Quatsch“.

Christian Longardt 26.01.2017
Anzeige