Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Anne Steinmetz zu Schweinefleisch in den Kantinen
Mehr Meinungen Anne Steinmetz zu Schweinefleisch in den Kantinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 01.03.2016
Von Anne Steinmetz

Denn es dürfe doch nicht sein, so die Unionsfraktion, dass mit der Begründung Minderheitenschutz eine Mehrheit beim Mittagessen auf den Verzehr von Schweinefleisch verzichten muss.

Aber doch nur so kommt man zu gemeinsamen Lösungen: durch Kompromisse. Wenn in einer Kita mit zehn Kindern vier kein Schweinefleisch essen, aus Kostengründen aber nur ein Gericht angeboten werden kann, dann einigt man sich eben auf ein Gericht ohne Schweinefleisch. Das hat nichts mit Kulturkampf zu tun oder mit dem Verzicht auf Identität – denn diese Sorge schwingt im CDU-Antrag mit – sondern schlicht mit Pragmatismus. Und nur so kann Integration gelingen: Indem man aufeinander zugeht und den Glauben und die Kultur des anderen achtet. Ohne Frage muss das in beide Richtungen funktionieren. Aber Schweinefleisch als Inbegriff deutscher Kultur zu sehen, ist absurd. Zu unserer Alltags-Esskultur gehören schließlich auch Rinderrouladen, Rollmops oder Pommes. Und manchmal auch ein Döner.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ganz beiläufig hat der Ministerpräsident ein heißes Eisen angefasst, und dabei verfolgt Torsten Albig wirklich die allerbesten Absichten: Wenn es beim Umgang mit Flüchtlingen um die Vermittlung von Deutschkenntnissen geht, ist zunächst jeder von uns gefragt, seine natürlichen Kompetenzen als Muttersprachler zur Verfügung zu stellen.

Christian Hiersemenzel 01.03.2016

Der Fußballer Uli Hoeneß hat während seiner Karriere mehr als 100 Tore erzielt. Unvergesslich blieb allerdings ein Tor, das er nicht geschossen hat. 1976 im EM-Finale gegen die Tschechoslowakei, aus elf Metern. Am Montag hat sich sein vermutlich wichtigstes Tor hinter ihm geschlossen.

Gerhard Müller 29.02.2016

Eines vorweg: Die Polizeibeamten, die in Kiel tagtäglich im Einsatz sind, Überstunden ohne Ende anhäufen und im Zweifelsfall ihren Kopf hinhalten, verdienen unseren Respekt und unser Vertrauen. Daran ändert auch der Einsatz im Sophienhof nichts, der – schon wieder – diese eine Frage aufwirft: Was ist los mit unserer Polizei?

Bodo Stade 29.02.2016
Anzeige