Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Christian Hiersemenzel zum Studi-Ticket
Mehr Meinungen Christian Hiersemenzel zum Studi-Ticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 06.02.2019
Von Christian Hiersemenzel
Christian Hiersemenzel ist Landeshauskorrespondent der Kieler Nachrichten Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Normalerweise drängt der FDP-Mann auf schnelle Ergebnisse.

Aber es nützt ja nichts: Wenn Schleswig-Holstein an Universitäten und Hochschulen ein Semesterticket einführen will, müssen vor allem diejenigen mitziehen, für die es gedacht ist: die Studenten. Jetzt aber droht das Misstrauen, sich unter ihnen wie ein Flächenbrand auszubreiten.

Wie man die Skepsis speziell an der Christian-Albrechts-Universität, der FH Kiel, der Hochschule Flensburg und der Fachhochschule Westküste zerstreut? Ganz bestimmt nicht dadurch, dass man seine Arme verschränkt und das Paket nicht mehr aufschnüren will. Wir reden nicht über den Brexit, bei dem ein Vereinigtes Königreich aus mehr oder weniger irrationalen Gründen aus einem Vertrag aussteigen will, sondern über eine neue Vereinbarung, die Hochschüler für viele Jahre an die Landesverkehrsbetriebe bindet. Und das will gut kalkuliert sein.

Natürlich trifft der Grünen-Abgeordnete Andreas Tietze des Pudels Kern, wenn er auf den ökologischen Aspekt einer solidarischen Vereinbarung zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel hinweist. Die Frist zum Wintersemester 2019/20 dagegen ist willkürlich gewählt. Menschen bei Entscheidungen mitzunehmen, erfordert Zeit. Landespolitiker sollten das eigentlich wissen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holstein und Hamburg haben mit der HSH Nordbank gezeigt, wie es funktionieren kann, eine Landesbank an Finanzinvestoren abzugeben. Die neue Hamburg Commercial Bank galt als Blaupause für andere angeschlagene Landesbanken.

Nora Saric 06.02.2019

Ein neues Baugebiet im Ortskern von Schinkel – das hat was.

Cornelia Müller 04.02.2019

Revolution! Wenn Schleswig-Holsteins Landtagsabgeordnete über eine verständlichere Sprache in sämtlichen Amtsverwaltungen diskutieren, geht es leider nicht um die Frage, in welcher Zeitspanne sich dieses Ziel umsetzt lässt, sondern darum, ob man sich dieser Aufgabe überhaupt stellen will.

Christian Hiersemenzel 04.02.2019