Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Christian Hiersemenzel zum Zoo-Besuch
Mehr Meinungen Christian Hiersemenzel zum Zoo-Besuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.08.2017
Anzeige

Wer wollte sich zunächst über diese konsequente Haltung beklagen? Während in vielen Ländern dieser Welt Korruption zum Alltag gehört, dürfen wir in Deutschland getrost davon ausgehen, dass Bestechungsfälle die Ausnahme bleiben.

Und doch muss sich Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote fragen lassen, ob der kostenlose Eintritt in den Neumünsteraner Tierpark oder ein Sonderkonzert der Hamburger Elbphilharmonie tatsächlich in die Kategorie geldwerter Vorteile gehört. Und ob man nicht viel stärker würdigen muss, dass sich beide Einladungen an Landesbeamte richteten, die sich zum G-20-Gipfel in Hamburg besonderen Gefahren ausgesetzt haben.

Dass diese Anerkennung, getragen von unserer gesamten Gesellschaft, angeblich trotzdem nicht angenommen werden darf, macht den Fall zum Politikum. Zumal ihn zwei Nachbarländer unterschiedlich beurteilen: Hamburg nimmt in Kauf, dass Schleswig-Holstein knickerig aussieht. Was nicht ganz von der Hand zu weisen ist: Kiel hat es sich mit seiner Grundsatzentscheidung allzu einfach gemacht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Investitions-Offensive der DB Netz in Großprojekte im Norden bietet trotz aller bürokratischen Hürden große Chancen für Schleswig-Holsteins Bauwirtschaft.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 21.08.2017

Tauche wie ein Einheimischer in das Leben einer Stadt ein: Mit diesem Versprechen erzielt der Übernachtungsdienst Airbnb rund um den Globus einen erstaunlichen Erfolg. Seine Idee, günstige Unterkünfte bei Bewohnern zu Hause zu vermitteln, ist für Gast wie Privat-Vermieter ein Gewinn und verschafft Touristen eine nie gekannte Flexibilität, die Hotels nicht bieten können.

Martina Drexler 21.08.2017

In der Schifffahrt tut sich was beim Umweltschutz. Die Reederei Scandlines hat sich für ihr Projekt der „Zero Emission Ferry“ mit Siemens einen kraftvollen Partner aus der Industrie gesucht.

Frank Behling 19.08.2017
Anzeige