Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Florian Hanauer zur Einbruchsaison
Mehr Meinungen Florian Hanauer zur Einbruchsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 22.10.2017
Von Florian Hanauer
Anzeige

Doch fest steht: In den ersten neun Monaten des Jahres sind die Einbrüche in Schleswig-Holstein zurückgegangen, recht kräftig sogar. Das ist eine wichtige Nachricht. Denn neben der Gewaltkriminalität gibt es kaum ein Deliktsfeld, das so viele Bürger so sehr in ihrer Privatsphäre trifft, und auf das sie so sensibel reagieren, wie ein Einbruch in die eigenen vier Wände.

Zudem zeigt sich jetzt, dass Maßnahmen wie die stärkere länderübergreifende Zusammenarbeit der Polizei helfen. Auch die erst jüngst beschlossene Verschärfung des Strafmaßes könnte bereits abschreckend wirken: Einbrüche sollen danach wie Körperverletzungen behandelt und mindestens einem Jahr Haft bestraft werden.

Beunruhigend ist es aber weiterhin, dass die Aufklärungsquote bei Einbruchdiebstahl niedrig ist. Gerade einmal um die zehn Prozent der Fälle wurden im vergangenen Jahr aufgeklärt. Deshalb kann von Entwarnung keine Rede sein. Am Ende können die Bürger, neben dem Vertrauen in die staatlichen Sicherheitsorgane, auch selbst etwas tun. Dazu gehört, Fenster und Türen besser zu sichern, aber auch, den Notruf zu wählen, wenn sie etwas Verdächtiges bemerken.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Zweifel am Aufklärungswillen des Innenministers in der Rocker-Affäre hegte, den belehrt Hans-Joachim Grote jetzt eines Besseren. Seine Anordnung, die Sonderermittler Klaus Buß (SPD) deutlich mehr Handlungsspielraum ermöglicht, ist ein eindeutiges Signal nach innen und außen. Der CDU-Mann hat verstanden und zeigt klare Kante.

Bastian Modrow 21.10.2017

Es ist sicher nicht die ganz große Lösung, um die Kieler Innenstadt nachhaltig gegen zunehmende Verödung zu wappnen. Aber das Engagement junger Leute aus der Kulturszene wird den Alten Markt kräftig aufmischen.

Martina Drexler 20.10.2017

Insekten sind unterschätzt. Dabei sind sie überall. Sind die artenreichste Gruppe an Organismen, stellen 70 Prozent aller Tierarten in Deutschland. Vor allem leisten sie wertvolle Arbeit. Dabei wird meist nur an Bestäubung und die Honigbienen gedacht.

Heike Stüben 19.10.2017
Anzeige