Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Frank Behling zum Zusammenstoß vor Friedrichsort
Mehr Meinungen Frank Behling zum Zusammenstoß vor Friedrichsort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 11.09.2015
Von Frank Behling

Auf den Brücken der beiden Frachter muss es ähnlich gewesen sein.

Die Sicht war jedenfalls gut, Wind gab es kaum und auch gefährliche Strömungen waren nicht vorhanden. Ein markanter Leuchtturm und ein Dutzend Leuchttonnen kennzeichnen das Fahrwasser von der Schleuse bis zur Ostsee. Dennoch haben die Ermittler der Bundesstelle bei den Befragungen den Schluss gezogen, dass die Besatzungen nicht dem Blick aus dem Fenster vertrauten, sondern den Bildschirmen, um die Schiffe zu steuern. Als ihnen der Verdacht kam, dass da etwas nicht stimmen konnte, war es zu spät. Nicht zuletzt aus diesem Grund predigen alte Kapitäne ihrem Nachwuchs immer wieder den Blick aus dem Fenster.

Die Reederei Aida und die deutsche Marine schicken nicht ohne Grund ihren nautischen Nachwuchs zunächst auf traditionelle Segelschulschiffe, wo sie ganz ohne Technik die Seefahrt erfahren müssen. Die Empfehlungen der Bundesstelle sollten Reeder wachrütteln. Nicht alles, was technisch machbar ist, macht ein Schiff auch wirklich sicherer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sind bizarre Bilder, die uns in diesem Sommer aus Calais erreicht haben. Tausende von Flüchtlingen harrten und harren immer noch vor der französischen Hafenstadt auf eine Chance, irgendwie nach Großbritannien zu gelangen. Seitdem die Kontrollen auf den Fähren nahezu unüberwindlich geworden sind, scheint der Eurotunnel ihre einzige Hoffnung zu sein.

Bodo Stade 10.09.2015

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer hatte am Donnerstagabend schon einmal reichlich Gelegenheit, sich für die vermutlich hitzigen Diskussionen ab Anfang Oktober warmzulaufen. Dann nämlich werden die ersten Zahlen zu möglichen Kosten von Olympia in Kiel öffentlich.

Jürgen Küppers 10.09.2015

Es ist ein Geburtstag, den keiner so recht feiern möchte. Seit zehn Jahren wird als Existenzminimum des deutschen Sozialstaats Hartz IV gezahlt, das im Amtsdeutsch Arbeitslosengeld II heißt. Jetzt soll es erneut steigen – zum 1. Januar 2016 um fünf Euro von 399 auf 404 Euro. Unzureichend und intransparent, lautet die Kritik vieler Sozialverbände.

KN-online (Kieler Nachrichten) 10.09.2015